Erstaunlich gut fanden wir in die Partie (3:6, 5. Spielminute). Jannis Klein und Sebastian Schröer punkteten sicher. Leider versäumten wir es danach einen größeren Vorsprung herauszuarbeiten. Etliche freie vergebene Korbleger und Ballverluste verhinderten dies. Der Gegner witterte seine Chance. Im zweiten Viertel nutzte er diese auch. Wir wurden ein ums andere Mal ausgespielt. Philipp Stronczynski und Lucca Stachowiak stemmten sich alleine gegen das Debakel. Mi einem deutlichen 11-Punkte-Rückstand ging es in die Pause. Wir hatten den besseren Start in das dritte Viertel, konnten letztlich aber nicht entscheidend verkürzen. Das letzte Viertel ging auch an den Gegner.

Coach Arnulf Tesch: „Es war klar, dass es ein ganz interessantes Spiel werden würde. Im Hinspiel konnten wir uns knapp mit einem Punkt durchsetzen. Die Spieler von Wickede wollten unbedingt den Sieg, wir waren nicht bereit den Schritt extra zu machen. Das zweite Viertel hat uns das Genick gebrochen. Am Ende steht ein völlig gerechter Sieg der Mannschaft aus Wickede, auch in der Höhe.

Das Ergebnis: 59:45 (14:16/23:10/12:11/10:8)

Das Team: Luca Stachowiak (17), Cedric Jahnke (0), Philipp Stronczynski (11), Per Handmann (0), Jannis Klein (11), Sebastian Schröer (6) und Max Männel (0)

Mit  Collin Zawislak und Christian Petrusch gaben zwei neue  Spieler ihren Einstand. Leider war Lea Dückershoff gesundheitlich etwas angeschlagen und da zudem vier Spieler nicht erschienen war der Kader sehr klein. Dankenswerter Weise war Lucca Stachowiak bereit dem Team zu helfen, dir Lucca Dank dafür. Mit viel Engagement begannen wir das Spiel 8:2 (4. Spielminute). Bedingt durch unsere Wechsel kam es dann zu einem Einbruch den der Gegner nutzen konnte.

Weiterlesen: TV Gerthe U 14-2: TSC Eintracht, 51 : 36

TG Voerde : TV Gerthe
Dankenswerter Weise hatte die TG Voerde einer Spielverlegung  zugestimmt. Sieben Spieler machten sich am späten Nachmittag auf den Weg nach Voerde. Ilka Leissnig sprang noch spontan ein, da viele Spieler fehlten. Dir Ilka vielen Dank dafür! Wir begannen sehr gut und führten rasch 8:0, über ein 14:2 ging es mit 18:4 in die Viertelpause!

Weiterlesen: U 14-2: Zwei Spiele in drei Tagen

Der erste Blick auf das Spielfeld zeigte schon, heute ist irgendetwas anders. Sieben Spieler fanden sich auf dem Feld wieder, davon vier, die ihre erste Saison spielen. Ein Aufbauspieler ließ sich leider nicht ausmachen. Trotzdem starteten wir gut. In der fünften Spielminute wurde es aber Zeit das Spiel zu unterbrechen. Leider fruchtete diese Auszeit nicht. Der Gegner hatte mittlerweile bemerkt, dass durch eine einfache Verteidigung unser Spiellaufbau unterbrochen war. Ungezählte Ballverluste waren die Folge. Das sollte sich das ganze Spiel über fortsetzen! Eine deutliche Klatsche stand am Ende.

Weiterlesen: TV Gerthe U14-2 : TSG Schüren

Ein ganz anderes Spiel erwartete uns in Dortmund. Zwar konnten wir den ersten Korb erzielen, aber danach spielte eigentlich nur die Eintracht. Wir machten in der Verteidigung zu viele Fehler und ließen uns einen Korb nach dem anderen einschenken. Nur mit Mühe blieben wir im Spiel und erst durch Magnus Wiemann und seine Rebounds blieben wir dran. Ein vier Punkte-Rückstand zur Viertelzeit musste aufgeholt werden.

Weiterlesen: TSC Eintracht Dortmund : TV Gerthe U 14-2, 54:61

Gerade einmal fünf Kinder machten sich auf in die Nachbarstadt nach Herne. Uns gegenüber standen acht Herner Mädchen. Von Beginn an wollten wir versuchen das Tempo zu bestimmen und viel unter dem Brett zu agieren. Sebastian Schroer zeigte sofort Präsenz unter dem Korb und brachte uns 5:0 (3. Minute) in Führung. Wir ließen sofort und reflexartig nach und stellten die Verteidigung ein. Der Gegner glich zum 5:5 aus. Wir versuchten dann wieder besser in das Spiel zu kommen was auch gelang.

Weiterlesen: Herner TC : TV Gerthe U 14-2, 31:98

Im Vorfeld der Saison beschlossen wir eine zweite Mannschaft im Bereich der U 14 zu melden. Einige Abgänge ließen uns zu der Überzeugung gelangen, dass eine zweite Mannschaft zwar sinnvoll ist aber die Masse der Spieler nicht ausreicht. In der Konsequenz spielt die Mannschaft außer Konkurrenz. Von Beginn an dominierten wir das Spiel gegen Gevelsberg. 24:0 nach fünf Minuten waren eine deutliche Aussage. Wir zogen unsere Verteidigung immer weiter zurück um den Gegner in das Spiel kommen zu lassen. Die anderen Viertel gingen auch deutlich an uns.

Weiterlesen: TV Gerthe U 14-2 : SE Gevelsberg, 111:22

Sieg in der Kreisliga

Der Beginn des Spieles war sehr mühselig. Die ersten Gerther Punkte gelangen Lucca Stachowiak nach sieben Minuten. Die Spielzeit vorher war geprägt durch Fehlpässe und vergebene Korbleger. Bis zur Viertel Pause kämpften wir und auf 8:10 heran. Im zweiten Viertel unterstützte Jannis Klein Lucca Stachowiak mit einem gerechten 20:20 ging es in die Pause. Im dritten  Viertel wollten wir früh Akzente setzen. Mit einer aggressiven Verteidigung über das ganze Feld starteten wir mit einem 8:0 Lauf (28:20, 24. Spielminute). Die Verteidigung nahmen wir zurück in die eigene Hälfte und konnte den Vorsprung noch erhöhen. Im letzten Viertel führten wir kontinuierlich mit mehr als 10 Punkten (45:34, 37. Spielminute). Die letzten drei Spielminuten experimentierten wir etwas herum was der Gegner zu schnellen Punkten nutzte.

Weiterlesen: TV Gerthe U14-2 : TVA Wickede, 47 : 46

Seite 13 von 13

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Wir benutzen Cookies
Wir Basketballer nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (z.B. Tracking-Cookies) oder Videos darzustellen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen!