Mit 8 Spielern waren wir am Ostring angetreten, doch es dauerte nur wenige Sekunden, da hatten wir nur noch sieben einsatzfähige Spieler zur Verfügung. Dennis verletzte sich nach einem Luftduell unglücklich am Knie und konnte nicht mehr weiterspielen. An dieser Stelle gute Besserung! 

Momentan haben wir einfach kein Glück. Anders die Gegner, die uns früh bereits mit ihren Distanztreffern zusetzten. Wir ließen, wie so oft bei Spielen am Ostring, die nötige Treffsicherheit vermissen. Aber auch unser Reboundverhalten war an diesem Abend schwach. Die Gastgeber waren schlicht und ergreifend geiler auf den Ball als wir und holten sich somit immer wieder neue Angriffschancen. Wir machten es den Astros viel zu leicht. 

Weil im zweiten Viertel sich nichts änderte, außer das wir noch schlechter am Korb agierten und gerade mal 6 Punkte im gesamten Viertel erzielten, nahmen wir die Auszeit und stellten trotz der angespannten Personalsituation auf eine Mann-Mann Verteidigung um. Das stoppte immerhin die freien Würfe und Treffer der Astrostars, daher hielten wir auch im restlichen Spiel an dieser Taktik fest.

Nur 16 Punkte in einer Halbzeit, dass musste sich dringend bessern und das tat es zum Glück auch. Wir fanden offensiv nun klarere Entscheidungen und wurden auch mit mehreren Freiwürfen belohnt, wenn wir den Korb attackierten. Defensiv nutzten die Astrostars unsere Fehler konsequent aus, weil sie immer wieder mit Blöcken arbeiteten und wir nicht immer gut reagierten oder beim switchen nicht das beste Timing hatten.

Letztendlich konnten wir zwar immerhin unserer Punktekonto auf 42 Punkte schrauben, jedoch haben wir defensiv heute kein gutes Spiel gemacht und die Astrostars fügten uns mit 77 Punkten eine der höchsten Saisonniederlagen zu. Damit landen wir tief im Tabellenkeller auf dem letzten Platz. Wir haben 2022 noch 3 Spiele offen, um unsere Tabellensituation zu verbessern, aber mit weiteren Auftritten wie diesen wird das richtig schwer. Vielleicht kommt die Weihnachtspause jetzt zur richtigen Zeit und unsere Personalsituation entspannt sich wieder ein bisschen, um wieder konkurrenzfähig zu sein in der Kreisliga.

Endstand: 42 zu 77

Viertelergebnisse: 10 zu 18, 6 zu 18, 13 zu 16, 13 zu 25

Mit dabei waren: Uwe (4P), Dirk, Julian P. (13P), Alexander K. , Otter (13P), Knaupi (7P), Robin (5P) und Dennis

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule