Die Herausforderung für unser Team beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Wanne-Eickel war es, den Spielaufbau zu organisieren. Denn mit Volker (Urlaub) und dem Ausstieg von Marcel fehlten die beiden Stammspieler auf der Aufbauposition. Aber gegen die Zonenverteidiung der Gastgeber war das über das gesamte Spiel nicht das größte Problem.

In der Abwehr bekamen wir es in der ersten Spielhälfte besonders oft mit den Offensivqualitäten eines ehemaligen Gerthe 1 Spielers zu tun. Fabian Kaiser war der Denker und Lenker auf der 1 und kurbelte die starke Offense der Gastgeber an. Wir verteidigten gar nicht so schlecht, bekamen nur extrem oft den Gegentreffer nach Ablauf der 24 Sekunden Uhr durch den Ring. Da zeigten sich die Stärken des Tabellenführers. Unsere Offensivschwäche der vergangegen Spiele war auch heute wieder ein Thema, aber zumindest lief der Ball gut durch unsere Reihen und wir probierten mit Mut den Korb zu attackieren. Aber mit 24 zu 6 sah es nach 10 Minuten nicht gut aus für uns.

Aufgeben ist keine Option, wir ließen uns von diesen negativen Dingen nicht unterkriegen und gaben weiterhin unser Bestes. Offensiv platzte endlich der Knoten und hier müssen wir unseren Nachwuchsspieler Alessandro positiv erwähnen, der mit Leidenschaft in den Zweikämpfen einige Ballgewinne erzwingen konnte und dank seiner Schnelligkeit gleich 4 Fastbreak Turnover hintereinander erfolgreich abschließen konnte. Wann hat es sowas bei uns das letzte mal gegeben ? Dürfte einige Jahre her sein ;-) Dank dieses Zwischenlaufs sah das Ergebnis ein bisschen besser für uns aus (20 zu 35)

Die zweite Hälfte verlief zwar sportlich ähnlich wie die erste, weil ETUS wieder konsequenter treffen konnte als wir, aber irgendwas war seltsam. Der Anschreibetisch, der keine sichtbare Spieluhr für die Spieler hatte, beendete das Viertel aber das konnte zeitlich eigentlich nicht stimmen. Auch das letzte Viertel verlief trotz normalen Unterbrechungen durch Schiedsrichterpiffe ungewöhnlich schnell. Das Spiel dauerte insgesamt mit Halbzeit gerade einmal knapp eine Stunde. Wer hat da an der Uhr gedreht ? Die Vermutung liegt nahe, dass der Tisch bei einigen Situationen vergass, die Zeit zu stoppen. Sowas erlebt man wahrscheinlich nur in der Kreisliga.

Am Ende gewann ETUS deutlich, wir waren Offensiv wieder insgesamt zu harmlos. Warum das Team trotzdem nicht enttäuscht war, lag an der Tatsache, dass alle 10 Gerther ihr Bestes gegeben und sich gegenseitig jederzeit unterstützt haben. Mit dieser Einstellung wollen wir weiter verfahren, denn Basketball kann auch trotz Niederlagen Spaß machen.

Endstand: 34 zu 69

Viertelergebnisse: 6 zu 24, 14 zu 11, 8 zu 15, 6 zu 19

Mit dabei waren: Alessandro (10P), Julian (2P), Martin (3P), Knaupi, Uwe, Felix, Chris (8P), Otter (4P), Malte (2P) und Carsten (5P).

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Wir benutzen Cookies
Wir Basketballer nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (z.B. Tracking-Cookies) oder Videos darzustellen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen!