Denkbar knapp unterlag man am vergangenen Sonntag den Gästen aus Kaiserau. Erfocht man sich in der regulären Spielzeit mit einem Kraftakt noch die Verlängerung, setzte sich in dieser dann der deutlich tiefere Kader der Kamener durch.

Personell konnte Coach Bourschi wegen einer Mischung aus Verletzungen und Corona lediglich auf acht Spieler zurückgreifen. Wir trafen auf eine junge und agile Mannschaft aus Kaiserau, die ihre tiefe Bank dazu nutzten, den Spielaufbau über 45 Minuten über das gesamte Feld zu behindern. Wir hingegen sahen auf den tiefen Positionen gute Chancen und so gab es die Marschroute, Enne und Dennis in passende Abschlusssituationen zu bringen.

Offensiv gut ins Spiel fand zunächst aber Kevin, der unsere ersten sechs Punkte erzielte. Gleichermaßen schnell musste er aber auch wegen zweier schnellen Fouls auf die Bank gehen. Die penible Linie der Schiedsrichter resultierte in 47 Foulpfiffen und beide Teams schafften es in einem fair geführten Spiel nicht einmal, weniger als fünf Mannschaftsfouls in einem Viertel zu erlangen.

Kaiserau fand zu Beginn vor allem durch die Drives ihres Aufbauspielers oder aber durch Dreipunktewürfe in die Partie. Dazu wurden sie von uns allerdings auch herzlich eingeladen, weil wir wiederholt in der Defensive falsch rotierten, so das Björn bereits in der vierten Minute eine Auszeit nehmen musste, um dies zu thematisieren. Erst in der zweiten Halbzeit fanden wir zu mehr defensiver Stabilität. Allerdings war auch noch die Defense der Gäste nicht feinjustiert und so schenkte man sich im ersten Viertel 21 respektive 24 Punkte ein.

Den Start in das zweite Viertel verschliefen wir komplett und Kaiserau setzte sich bis zu 15. Minute auch dank ihrer vier erfolgreichen Dreipunktwürfen mit elf Punkten ab. Doch die Moral unserer Truppe stimmte. Paddys Dreier als Initialzündung arbeitete man den Rückstand wieder ab. Enne war hier stark am Brett und erzielte in den letzten zwei Minuten des Viertels noch sechs Punkte. Mit 40-43 ging es in die Halbzeitpause. Allerdings waren Kevin und Paddy zum Ende des zweiten Viertels jeweils mit vier oder drei Fouls belastet. Vielversprechend für die zweite Halbzeit war allerdings, dass man trotz der dürftigen Defensivleistung nur knapp in Rückstand lag.

Halbzeit zwei begannen wir durch fünf schnelle Punkte gut und man konnte die erste Führung seit der dritten Minute erringen. Diesen verspielten wir allerdings auch postwendend wieder, da wir den Kaiserauern einen schnellen 10-0 Lauf gestatteten. Abermals behielten wir aber die Ruhe und wir verkürzten den Rückstand bis zum Viertelende erneut auf drei Punkte. Leider mussten wir ab der 29. Minute auf Kevin wegen seines fünften Fouls verzichten.

Für das vierte Viertel nahmen wir uns vor, endlich einmal nicht einem Rückstand hinterherlaufen zu müssen und Kaiserau so einmal in die Situation zu bringen, unter Druck reagieren zu müssen. Die ersten vier Minuten passierte punktetechnisch nicht viel. Allerdings foulten sich in der kurzen Zeit erst Paddy und dann ich aus und leisteten somit unseren Teamkollegen den größtmöglichen Bärendienst. Auszeit, Umstellung von der in der zweiten Halbzeit gut funktionierenden Mannverteidigung hin zu einer Zone. Trotzdem schien das Spiel komplett gekippt und die Gäste nutzten das Momentum aus, um sich bis zur 38. Minute wieder einen Vorsprung von neun Punkten zu erspielen. Nächste Auszeit. Tief Durchatmen, Fehler in der Verteidigung besprechen und schauen was passiert.

Es gab wieder eine fantastische Reaktion der fünf verbliebenen Mannen. Björn traf schnell zwei Dreier, defensiv verteidigte man diszipliniert als Team und gestattete dem Gegner keinen weiteren Punkt. Dennis blieb an der Freiwurflinie nervenstark und erzielte den umjubelten Ausgleich kurz vor Spielende.

Leider erwiesen sich die ständigen Aufholjagden und die Tatsache, dass wir nicht mehr wechseln konnten, als zu kräftezehrend und das junge Team aus Kaiserau konnte die Verlängerung deutlich für sich und somit auch das Spiel gewinnen.

TV Gerthe 2 vs. TVG Kaiserau: 70-78 (21-24; 19-19; 14-14; 14-11; 2-10)

Es spielten: Kevin 10; Dennis 15; Soti 6; Enne 15; Heiko 5; Paddy 5; Bourschi 9, Nico 5

 

PS:

Wir sind schon jetzt für die kommende Saison in der Landesliga auf der Suche nach Verstärkung.

Wer Interesse hat, kontaktiert bitte unseren Coach Björn unter folgender Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit Sicherheit finden wir dann zeitnah einen Termin für ein Probetraining.

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule