Eine schmerzhafte Niederlage erlitt die erste Herren des TV Gerthe am Freitagabend im „Schuhkarton“ von Fröndenberg. Durch die sechste Pleite im siebten Spiel der Rückrunde rutscht der TV Gerthe immer weiter in Richtung Tabellenkeller und muss nun doch noch mal um den Klassenerhalt zittern. Bei vier ausstehenden Spielen ist der Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf drei Siege geschmolzen.

Katastrophale erste Halbzeit

Von Beginn an wurde deutlich, warum es an diesem Abend für das Team aus dem Bochumer Norden nicht für einen Sieg reichen sollte. Im Angriff wurde gegen die Zonen-Verteidigung der Gastgeber zu ideenlos agiert und in der Verteidigung gab man das Feld nahezu kampflos an den Gegner ab. Immer wieder ließ man seinen Gegenspieler aus den Augen oder an sich vorbeiziehen. So kamen die Gastgeber gleich zu Beginn des Spiels zu einfachen Punkten und erarbeiteten sich einen Vorsprung. „Wir wussten was uns hier erwartet: eine sehr kleine, enge Halle und ein erfahrener Gegner, der sich in eine Zonen-Verteidigung stellt und diese auch konsequent 40 Minuten durchzieht.“, resümierte Trainer Bastiaan Vanhoyland. nach dem Spiel und zeigte sich zugleich wenig erfreut über die 48 Punkte, welche sein Team bereits bis zu Halbzeit kassiert hatte (Halbzeitstand 48:32). „Defensiv war das vor allem in der ersten Halbzeit ein Offenbarungseid. Fehlende Cleverness und Bereitschaft gepaart mit Anfängerfehlern und Überheblichkeit. Da gibt es nix schön zu reden! So gewinnt man in der Landesliga kein Spiel!“

Fröndenberg nutzt Vorteile eiskalt aus

Nach der Pause verstanden die Fröndenberger es dann, den Vorsprung immer mindestens zweistellig zu halten und erstickten jegliches Aufbäumen der Gerther schon im Keim. So blieb den Gerthern nur die Erkenntnis, dass man zwar ganz coole  Auswärtstrikots hat und es in Fröndenberg sogar zwei Sporthallen gibt, aber ein Sieg auch dort nicht mal eben so zu holen ist. „Man muss dazu sagen, dass die Fröndenberger es auch clever ausgespielt haben und ihre Vorteile geschickt auszunutzen wussten. Der Sieg geht vollkommen in Ordnung. Meine Jungs waren an diesem Abend nicht in der Lage, das umzusetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Es bleibt weiterhin ein langer Weg für uns, auf dem wir geduldig an unserem Spiel arbeiten müssen“, so ein weiterhin kämpferischer Trainer.

Punkteverteilung:

TVG: Reckinger (23), Riss (10), Maull (8), Dückershoff (4), Mannke (4), Lamhiti (4), Pospiech (4), Masakidi (3), Klein (3), Schimpke (2), Block (0), Peters (0)

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule