SV Derne 2 - TV Gerthe 53:52 (28:23)

In Derne mussten die Gerther kurzfristig auf die erkrankten Bastian Block, Calvin Brüggemann und Phillipe Landwehr verzichten. Weiter fehlten Nils Mempel und Tim Dückershoff verletzt. Lars Steilmann wird aufgrund der sehr hohen Corona Zahlen erst einmal kein Basketball mehr spielen. Somit standen den Gerthern lediglich 8 gesunde Spieler zur Verfügung. Nico Engelmann und Soti Verbis aus der Zweitvertretung füllten den Kader auf.

Von Beginn an war es ein sehr zerfahrenes und defensiv geprägtes Spiel in der beide Mannschaften versuchten offensiv einen Rhythmus zu finden. Zunächst sahen die Gerther etwas besser aus und führten 13:9 eher die Gastgeber das Spiel zum Ende des 1. Viertels drehen konnten und auf 16:13 stellen konnten.

Im zweiten Viertel waren beide Seiten weiter verzweifelt auf der Suche nach Offensiver Leistung, ohne Erfolg. Das Viertel war ein Feuerwerk an Fehlwürfen und Fehlern auf beiden Seiten. Folgerichtig endete das Viertel 12:10 für Derne die somit zur Pause 28:23 in Führung lagen.

Heiko Skiba: „Es war defensiv wirklich ok, aber was beide Mannschaften offensiv geboten haben war eher katastrophal. Wir haben uns in der Pause vorgenommen etwas anders zu spielen und häufiger den Korb anzugreifen und den Ball an den Korb zu bekommen.“

Die Gerther kamen wacher aus der Kabine, und konnten den Rückstand egalisieren und sogar in Führung gehen (33:32, 25. Minute). Die Derner wehrten sich natürlich und kämpften ebenso verbissen wie es der TV Gerthe getan hat. Vor dem Schlussabschnitt hieß es 43:41 für Derne.

Im Schlussviertel war das Spiel dann komplett auf Augenhöhe und die Chancen das Spiel zu drehen hatten die Gäste aus Bochum einige Male. Leider verfehlten viele völlig freie Würfe ihr Ziel und selbst einfachste Korbleger konnten nicht getroffen werden und so führte Derne mit 53:46 zwei Minuten vor dem Ende. Die Gerther verkürzten auf 51:53 und sahen 34 Sekunden vor dem Abpfiff Wesley Knaup an der Freiwurflinie, der die Chance hatte den Ausgleich zu erzielen. Leider traf Wesley Knaup nur einen Freiwurf. Nun ging es darum den Angriff der Gäste abzuwehren und mit dem letzten Angriff das Spiel zu gewinnen. Der Angriff wurde gestoppt, der Rebound landete aber bei den Derner und da das nötige Foul zu spät kam, gewannen am Ende die Derner, etwas glücklich das Spiel.

Heiko Skiba: „Wir haben kämpferisch eine gute Leistung gezeigt, spielerisch war das aber nichts. Wenn man in der Oberliga 13/27 Freiwürfe trifft und es nicht schafft 1-0 Korbleger zu treffen, dann hat man es auch nicht verdient zu gewinnen, insbesondere dann nicht, wenn man zusätzlich auch noch schlecht im Rebound arbeitet. Wir haben uns heute selber geschlagen und das nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Nun gilt es die Köpfe frei zu bekommen und das wichtige Heimspiel gegen die sieglose Mannschaft aus Freudenberg erfolgreich zu gestalten.“

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule