TV Gerthe - Basket Lüdenscheid 75:56 (15:13;28:32;51:41)

Da ist er, der 1. Saisonsieg nach dem Wiederaufstieg in der Oberliga. Von Beginn an wollten die Gerther, die ohne Till Inkmann und Nils Mempel antreten mussten, zeigen, dass sie bereit waren dem Favoriten aus Lüdenscheid Paroli zu bieten. Und mit einer starken Leistung belohnte sich das Team von Trainer Heiko Skiba gegen den  Meisterschaftsapiranten aus Lüdenscheid vor begeisterten Zuschauern im "Gerther Dome".

Es war klare Vorgabe, nicht wieder, wie in den zwei Spielen zuvor, den Beginn zu verschlafen und ins Hintertreffen zu geraten.

Lars Steilmann und Jannis Domek spielten stark auf und so führten die Gerther früh mit 7:2 und Mitte des 1. Viertels 13:5. Einige ungünstige Fouls zwangen Coach Heiko Skiba früh zu wechseln, dazu wurde der Gast aus Lüdenscheid nun stärker und traf immer wieder durch Semir Albinovic und Tim Tripel. Nach dem 1. Viertel konnten die Hausherren eine 15:13 Führung verbuchen.

Gleich zu Beginn des 2. Viertels zeigten die Gäste aus Lüdenscheid, warum sie bis dato ungeschlagen waren. Die ersten 10 Punkte des Viertels erzielte der Gast und drehte so das Spiel über das 23:15 baute Lüdenscheid den Vorsprung auf 32:23 aus. 5 Punkte des starken Jannis Domek brachten die Gerther zur Pause auf 28:32 heran.

Heiko Skiba: „Wir haben sehr gut angefangen und viele Dinge die wir umsetzen wollten auch umgesetzt. Im 2. Viertel hat man dann die Klasse von Lüdenscheid, insbesondere von Semir Albinovic und Tim Tripel gesehen, die uns enorme Probleme bereitet haben.“

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gerther mit einigen neuen taktischen Anweisungen auf das Feld zurück und mit einer sehr guten Körpersprache. In der Verteidigung wurde nun härter agiert und beim Rebound zugepackt. Offensiv lief nun der Ball besser durch die Reihen und so erspielte sich der Gastgeber ein Übergewicht im Spiel und bekam die Kontrolle über das Tempo und den Gegner. Der Lohn der harten Arbeit und der guten Leistung war eine 46:36 Führung zur Mitte des 3. Vierteln. Vor den letzten 10 Minuten hieß es 51:41 für Gerthe.

Im Schlussviertel hieß es von Beginn an wachsam zu sein, denn die Gäste wollten sicherlich nicht kampflos die Punkte in Gerthe lassen. Die Hausherren, absolut toll unterstützt von den zahlreichen Heim-Fans, wussten um dieses Vorhaben der Gäste und zogen die Verteidigung weiter an. Kaum ein guter Wurf der Gäste wurde zugelassen und im Angriff der Ball gut bewegt, die freien Optionen wurden gefunden und so baute der Gastgeber die Führung weiter aus. Über eine 67:49 Führung wurde der 75:56 Endstand erreicht. Die Gerther gewannen nach einer starken 2. Halbzeit völlig verdient mit 75:56 und konnten somit den ersten Saisonsieg einfahren.

Heiko Skiba: „Wir hatten zum Ende der ersten Halbzeit einen kleinen 5-0 Lauf, der hat uns in der Pause viel Mut und Selbstvertrauen gegeben, das wir das Spiel gewinnen würden. In Halbzeit 2 haben wir unser Potential gezeigt, als Team gespielt und am Ende verdient gewonnen. Nun gilt es diese Leistung als Standard zu etablieren und darauf aufbauend in die kommenden Aufgaben zu gehen um weitere Siege einfahren zu können.“

 

Foto: Nach starker Teamleistung ließ sich das Team zu Recht im gut besuchten Gerther Dome für den 1. Saisonsieg am 3. Spieltag feiern.

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule