TV Gerthe – HammStars 2 70:44 (11:8;27:18;54:31)

Nach der zuletzt schwachen Vorstellung beim Auswärtssieg in Dortmund konnten die Gerther im Heimspiel gegen die Reserve der HammStars wieder auf Jannis Domek und Sebastian Karpinski zurückgreifen. Im erneut gut besuchten "Gerther Dome" zeigten die Gerther im Spiel gegen das Verfolgerteam aus Hamm eine gute Leistung und bleiben damit Tabellenführer in der Landesliga.

Das Team war vor dem Spiel gegen den Tabellendritten, der mit der Referenz von 8 Siegen in Folge und dem klaren Sieg in Schwerte anreiste, gewarnt das Spiel absolut ernst zu nehmen und mit der nötigen Konzentration aufzutreten. Der Gast aus Hamm begann, wie es zu erwarten war, mit einer kleinen Aufstellung und viel Power auf den Flügelpositionen sowie einer gut organisierten und aggressiven Verteidigung. In den Anfangsminuten hatten die Gerther mühe eine offensive Struktur ins Spiel zu bekommen und kamen mit der Hammer Verteidigung nicht zurecht. Hamm konnte sich eine 8:7 Führung erspielen. Ab der 7. Spielminute des 1. Viertels bekamen die Gastgeber etwas Ruhe ins Spiel und übernahmen die Kontrolle und die Führung zum Ende des 1. Viertel hieß es 11:8 für Gerthe.

Im 2. Viertel waren die Gerther dann die bessere Mannschaft, verteidigten die gegnerischen Schlüsselspieler effektiv und ließen keine freien Würfe zu. Da es im Angriff nicht rollen wollte und sich viele Ballverluste einschlichen, gewannen die Gerther das Viertel lediglich 16:10 und bauten so ihren Vorsprung nur auf 27:18 zur Pause aus.

Heiko Skiba: „Wir haben in der Verteidigung unseren Job sehr gut gemacht, wir haben die wichtigen Match-ups erfolgreich gelöst und Hamm nicht ihr Spiel spielen lassen. Wir haben im 2. Viertel lediglich einen Feldkorb kassiert, aber den Gegner zu oft an die Freiwurflinie geschickt um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen. Die Aufgabe für das 3. Viertel war klar, im Angriff weniger Turnover und in der Verteidigung keine einfachen Freiwürfe zulassen.“

Die Mannschaft war in der Halbzeit fokussiert und konnte dieses dann zu Beginn der 2. Halbzeit auf dem Feld deutlich untermauern. Nachdem dem ersten Korb der Gäste zum 27:20 dominierte Gerthe das 3. Viertel. Immer wieder wurde durch gute Verteidigung und gute Arbeit im Defensiv-Rebound der Ball gewonnen und über einen Fast-Break erfolgreich abgeschlossen, oder unserer Strukturen führten zu erfolgreichen Würfen. Konsequent und zielstrebig erarbeitete sich das Team einen immer größer werdenden Vorsprung. Am Ende gewann Gerthe das 3. Viertel klar und überlegen mit 27:13 und stellte das Ergebnis vorentscheidend auf 54:31 vor den Schlussminuten.

Heiko Skiba: „Das 3. Viertel hat Spaß gemacht, der Ball lief gut, wir haben uns sehr gute Situationen erspielt und diese dann auch genutzt, dazu fiel auch mal der Dreier und schon sieht Basketball ganz einfach aus.“

Das Schlussviertel verflachte dann etwas. Die Gäste aus Hamm fanden weiter keine Mittel gegen die gute Verteidigung der Gerther, die auf der anderen Seite etwas nachließen und nicht mehr so konsequent und zielstrebig agierten. Dennoch gewann der Tabellenführer auch das Schlussviertel mit 16:13 und gewann am Ende völlig verdient, auch in dieser Höhe mit 70:44 gegen den Verfolger aus Hamm.

„Wir haben heute ein gutes Spiel gezeigt und die Tabellenführung souverän verteidigt. Nun gilt der Fokus dem schweren Auswärtsspiel bei den Astro Stars Bochum. Hier setzte es in der letzten Saison eine Niederlage, die wir unbedingt tilgen wollen.“

Punkte: Inkmann (15), Hohmeier (11), Lange (9), Mannke (8), Domek (7), Steilmann (7), Engelmann (6), Karpinski (5), Block (2), Dückershoff, Brüggemann.

 

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.