Nach einigen schweißtreibenden Wochen der Vorbereitung und lediglich, aufgrund der Urlaubszeit mit 8 Spielern angetreten, zeigten die Gerther von Beginn an, dass sie gewillt waren, gegen den mit voller Kapelle angetretenen Oberligisten aus Langendreer mitzuhalten und das Spiel offen zu gestalten.

Die Gerther agierten mit der gewohnt aggressiven Mann-Mann Verteidigung, während der Gast immer wieder zwischen Zonenverteidigung und Manndeckung wechselte. Zu Beginn führten Langendreer mit 6-4 und nutzte die Fehler im Spiel der Gerther konsequent aus. In der Folgezeit wurde das Spiel der Hausherren sicherer und so kontollierte der Landesligist die Partie und führte nach 10 Minuten mit 20:12.

Im zweiten Abschnitt waren weiter die Gerther die bessere Mannschaft und bauten den Vorsprung zur Mitte des Viertels auf 29:20 aus. Dann allerdings schlichen sich sehr viele Unkonzentriertheiten ins Spiel der Gerther und der Gast nutzte dieses zu vielen leichten Punkten. Dank eines 20:7 Laufes ging Langendreer mit einer 40:36 Führung in die Kabine.

Heiko Skiba: „Wir haben in der Phase vor der Pause sehr viele Turnover gemacht und so dem Gegner das Spiel sehr leicht gemacht.“

Nach der Pause war weiter der Favorit aus Langendreer leicht vorne und führte 50:44, eher die Gerther die Verteidigung in den Griff bekamen und gegen die Zone der Gäste den In der Pause besprochenen Schlüssel fanden. Mit einem 12:0 Lauf erspielten sich die Gastgeber die 56:50 Führung vor dem Schlussviertel.

Im Schlussviertel blieb der TV Gerthe dran, traf weiter von außen gegen die Zone und stellte das Ergebnis vor den letzten 3 Minuten, vorentscheidend auf 71:56. Am Ende siegte der Gastgeber klar und verdient mit 72:61.

Heiko Skiba: „Wir haben eine solide Leistung gezeigt, einen klaren Sieg eingefahren und einige der Trainingsinhalte umsetzen können. Allerdings haben wir auch noch viel Luft nach oben. Ich freue mich, dass mit Esa Masakidi einer weitere Junge aus Gerthe den Sprung ins Team geschafft hat und in seinem ersten Spiel eine gute Leistung zeigen konnte.“ Nun gilt es sich weiter konzentriert vorzubereiten um bereits in drei Wochen zum Pokalspiel gegen den Regionalliga Absteiger GV Waltrop eine ähnlich gute oder bessere Leistung zu zeigen. Waltrop ist aber noch mal ein deutlich stärkerer Gegner als es Langendreer war.

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.