TV Gerthe - VfL Astro Stars Bochum III 61:69 (22:31)

In der gut besuchten Gerther Halle sahen die Zuschauer ein intensives und emotionales Derby und Spitzenspiel im Kräftemessen zwischen dem Tabellendritten und -zweiten.

In einem ausgeglichenen 1. Viertel waren die Gerther von Beginn an gut im Spiel, vergaben aber einige einfache Korbleger und agierten oft zu überhastet was zu lediglich 11 Punkten führte. In der Verteidigung agierte man ordentlich, vergaß aber das in der Woche oft thematisierte rebounding. Immer wieder erkämpften sich die Gäste den Ball und hatten zweite oder dritte Wurfchancen, die die Astro Stars dann in Punkte umwandeln konnten. 11:11 nach dem 1. Viertel hieß es folgerichtig.

Das zweite Viertel begann für Gerthe gut, drei Freiwürfe durch Benjamin Masic brachten die 14:13 Führung. Dann aber riss der Faden im Spiel der Gerther, die Astro Star bekamen gefühlt jeden Pfiff der Schiedsrichter, während auf der Seite der Gerther die Pfeife oft stumm blieb. Ein 19:3 Lauf brachte die Astro Stars mit 31:17 in Führung und so sahen die Gäste schon früh wie der sichere Sieger aus. Mit 5 Punkten vor der Halbzeit verkürzten die Gastgeber auf 22:31 zur Pause.

Heiko Skiba: „Wir haben uns zu sehr mit den Schiedsrichtern beschäftigt und das Basketballspielen vergessen. Dazu haben wir im Rebound nicht die Intensität auf das Feld gebracht die nötig gewesen wäre, um gegen die robusten Gäste zu bestehen.“

In der Kabine wurde besprochen, dass man nur 9 Punkte zurück liegt und weiter alle Chancen hat das Spiel zu drehen. Die Aspekte: Rebound und Spielkontrolle sollten wieder in den Fokus rücken. Leider sah das Bild auf dem Feld dann anders aus. Die Astro Stars kontrollierten weiter den Rebound auf beiden Seiten des Feldes und so führten die Gäste weiter konstant und in der 27. Minute mit 43:31.

Dann rückten leider wieder die Schiedsrichter in den Blickpunkt. Nach einigen Aktionen mit sehr viel Körperkontakt und einer stummen Pfeife rastete Khaled Alarashe leider aus und wurde von den Schiedsrichtern  disqualifiziert. „Ein solches Verhalten geht einfach nicht und hat zur Folge, dass Khaled in dieser Saison nicht mehr spielen wird“, so Trainer Heiko Skiba.

Auf dem Feld nutzten die Gäste diese Phase aus um sich vor den letzten 10 Minuten deutlich, auf 52:32 abzusetzen und das Spiel damit zu entscheiden. Bis zur 36 Minute plätscherte das Spiel dahin, der Gast tat nicht mehr als nötig und verwaltete das Ergebnis, während die Gerther weiter kämpften, sich nicht aufgaben, und versuchten die Vorgabe, das vierte Viertel zu gewinnen und den Zuschauern einen Kampf bis zu Ende zu liefern zu erfüllen. 63:44 hieß es zu diesem Zeitpunkt.

Zwei Minuten später, nach eine, 12:0 Lauf der Gerther hieß es plötzlich nur noch 63:56 für die Gäste, die etwas nervös wurden und ihre Starter zurück ins Spiel brachten. Am Ende reichte die tolle Leistung der Gerther im 4. Viertel (29:17) nur noch um das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten. Am verdienten Sieg der Gäste änderte das aber nichts mehr.

Heiko Skiba: „Das sind die Spiele aus denen wir lernen müssen. Wir haben einige Key Facts, z.B. Reboundarbeit, die wir umsetzen wollten nicht umgesetzt. Und dann ist es gegen einen routinierten und guten Gegner schwer zu gewinnen. Weiter müssen wir lernen mit Schiedsrichterentscheidungen besser umzugehen und uns auf das konzentrieren was wir beeinflussen können, unsere Leistung.“

Nun gilt es für die Gerther die letzten drei Spiele siegreich zu gestalten und die Saison auf dem 3. Platz zu beenden.

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Wir benutzen Cookies
Wir Basketballer nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (z.B. Tracking-Cookies) oder Videos darzustellen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen!