Der Trainer in Quarantäne, die Mannschaft durch Verletzung und Krankheit dezimiert. Trotz dieser unglücklichen Voraussetzungen schafften es die Damen eine couragierte Leistung gegen BSV Wulfen zu zeigen, bei der sogar mehr als die am Ende stehende deutliche 49:63- Niederlage drin war.

Vom Start weg konnte man gegen eine gute Mannschaft aus Wulfen gegenhalten und das Spiel offen gestalten. Wir starteten mit einer Mann-Mann-Verteidigung, die aber recht schnell vor allem von den großen Spielerinnen des Gegners in Zusammenspiel mit der starken Aufbauspielerin ausgehebelt werden konnte. Es wurde umgestellt auf eine einmal trainierte 1-3-1 Zonenverteidigung, die den Gegner erstmal vor nicht lösbare Probleme stellte. Die Zone war verrammelt und selbst wenn eine kleine Spielerin durchbrach, standen dahinter so viele Gertherinnen, dass wir dadurch viele Fehler provozieren konnten. Wurde geworfen, hatten wir ein Übergewicht beim Rebound. Vorne taten wir uns schwerer. Wulfen agierte lange Zeit aus einer 2-3 Zone heraus, deren Lücken wir nur vereinzelt ausnutzen konnten. Dennoch ging das Viertel 16:17 aus. Ein völlig offenes Spiel.

Leider verloren wir im zweiten Viertel die Ordnung in der Verteidigung. Das nutzte der Gegner aus, um sich ein kleines Polster zu erspielen. Dieses Polster reichte letztendlich, um das Spiel zu entscheiden, denn die zweite Halbzeit war wieder so offen wie das erste Viertel.

Unterm Strich bleibt eine starke Leistung, bei der man sich selbst nicht belohnt hat. Hier und da hat man vorne sehr gute Gelegenheiten liegen lassen, hin und wieder in der Verteidigung nicht konsequent genug eingegriffen oder zu offen gestanden. Diese kleinen Fehler hat der Gegner immer bestraft. 


Und wir haben uns manchmal zu wenig selbst getraut. Statt den geraden Weg zum Korb zu nehmen, versuchte man die Gegenspielerin zu umkurven oder führte die Bewegungen nicht mit letzter Konsequenz zu Ende. Wenn wir das dann doch gemacht haben, war es meist von Erfolg gekrönt. Wenn wir diese Punkte in den nächsten Spielen korrigieren können, dazu ein wenig mehr Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten haben anstatt sich selbst zu sehr unter Druck zu setzen, dann folgen die Erfolgserlebnisse in den kommenden Spielen.

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule