Am Samstag ging es für die bisher sieglose U18w zu den AstroStars in den Lohring. Schnell starteten die Gertherinnen in das erste Viertel. Defensiv noch etwas zurückhaltend, dafür offensiv mit einem schnellen Spiel und leichten Korblegern. Vor allem Aufbauspielerin Anrica war hier im 1-1 nicht zu stoppen. Auch an der Freiwurflinie zeigten sich die Mädels souverän. Ab der siebten Minute kamen dann auch die Astrostars ins Spiel und konnten bis zum Viertelende auf 15:17 verkürzen.

Im nächsten Viertel zogen die Astrostars dann ihre Defense enger zusammen, sodass die Penetration ans Brett kaum möglich war. Insgesamt ließen die Gertherinnen den Ball zu wenig laufen, um sich Lücken unterm Korb zu kreiern. Nach einem Time-Out kamen die Gertherinnen nochmals explosiv aufs Feld und legten einen 8:0 Lauf hin. Ein Viertel mit wenig Punkten und ein Spielstand von 22:26.

In der Halbzeit gab es nochmal einen Weckruf in der Kabine. Selbstbewusster und klarer agierten die Gertherinnen nun in der Defense. Offensiv fand Anrica nun wieder ein Anspiel auf den Flügel. Auch Centerin Lena wurde besser positioniert und ins Spiel eingebunden. Leider ließ unsere gute Freiwurfquote nach und so ließen wir 10 Punkte an der Freiwurflinie liegen. (36:36)

Im letzten offiziellen Viertel fand Lena dann zu ihrer Stärke zurück und überzeugte mit guten Bewegungen ans Brett. Mit 49:40 ging man so in Führung. Leider wurde man in der Defense unaufmerksam, sprach zu wenig miteinander und konnte den Vorsprung nicht halten. Spielstand 4 Sekunden vor Ende 49:46 für die Gertherinnen. Einwurf Astrostars…drei Punkte Wurf und somit der Ausgleich.

Die Gerther Girls waren schon sichtlich angeschlagen. Lena und Marie waren verletzungsbedingt nicht mehr einsatzfähig. Die Gertherinnen zeigten sich aber weiterhin kämpferisch und gaben den Sieg nicht einfach her. In der 45. Minute gab es dann auch noch das 5. Foul für Celine. Ersatzgeschwächt kämpften sich die Mädels weiter durch. Kurz vor Ende der Over-Time drehte Anrica das Blatt und konnte mit einem Drei-Punkte Wurf die zweite Overtime erspielen.

Auch hier gaben die Mädels nicht auf, kämpfte um die Bälle und ließen nur 6 Punkte zu. Leider reichten die Kraft am Ende nicht mehr, um sich den verdienten Sieg zu holen. Und so musste man sich mit 61:59 geschlagen geben.

Trainerin Judith Hopf ist nichts desto trotz stolz auf ihr Team: „Die Mädels haben bis zum Ende gekämpft und die letzten Kräfte rausgeholt. Auch wenn sie einiges einstecken musste, haben sie weiter gespielt, Mut gezeigt und sich nur auf ihr Spiel konzentriert. Für die nächsten Spiele müssen wir von Beginn an mit der Motivation und dem Einsatz der zweiten Spielhälfte auflaufen.“

Es spielten: Alena, Lena, Fabi, Anrica, Dana, Dzeneta, Marie, Rahel, Celine

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.