Nach dem letzten Pflichtspiel in der Regionalliga gegen Düsseldorf stand am Donnerstag die nächste Herausforderung für die U16-1 des TV Gerthe auf dem Programm. In den frühen Abendstunden ging es im WBV Pokal gegen den NRW-Ligisten SG VFK Boele Kabel - eine fast unlösbar scheinende Aufgabe.

Unsere Starting-Five mit Lennart, Tom, Magnus, Adam und Wesley kam gleich beim Anwurf in Ballbesitz und setzte auch den ersten Treffer. Doch sofort konterte der Gegner und setzte unsere Mannschaft stark unter Druck. Aber unsere Defense war aufgrund eines guten Stellungsspiels und einer hervorragende Körpersprache sehr stabil. Dennoch konnten wir nicht verhindern, dass Boele-Kabel uns langsam davonzog. Wir zwangen den Gegner häufig dazu, die gesamten 24 Sekunden für einen Angriff nutzen zu müssen und bekamen die Gegentreffer häufig nur durch Freiwürfe. Im Angriff bewiesen im ersten Viertel vor allen Huzeir und Wesley Scorer Qualitäten. Huzeir durch ein super Stellungsspiel und häufige Rebounds, Wesley mit seinen kraftvollen Zügen zum Korb. Daher hielten wir das Spiel relativ offen und verloren so das erste Viertel nur knapp mit 17:22.

Auch die zweiten 10-Minuten gestalteten sich ziemlich ausgeglichen. Jetzt übernahmen Magnus und Adam das Punkten nachdem man durch viel Bewegung und ein schnelles Passspiel immer wieder die entsprechenden Räume geschaffen hatte. Hinzu kamen 1-gegen-1 Aktionen von Wesley und Adam, die ihre Gegenspieler des öfteren überraschten. Die Gegner aus Hagen um Kapitän Marvin Kortenacker taten sich immer schwerer unsere Verteidigung zu knacken und hatten jetzt in vielen Angriffen nur noch die Chance über 3-Punktewürfe zu treffen. Zu unserem Ärger trafen sie diese aber auch vier mal in Folge. Wir kamen zwar öfter zum Abschluss konnten den Rückstand aber nicht verkürzen. Jetzt stellte unser Trainergespann Sven und Brögi die Mannschaft geschickt um, sodass wir gegen Ende des Viertels noch einmal richtig Druck machen konnten. Unsere Mannschaft gab keinen Ball einfach verloren und setzte ständig nach. Dadurch konnten Lennart, Tom und Wesley in der letzten Minute noch 6 Punkte machen. Wir entschieden das Viertel im Endspurt mit 17:14 für uns und lagen nun zur Halbzeit nur noch mit zwei Punkten hinten.

Spielstand nach dem zweiten Viertel:   34:36

Nach der Pause kamen wir hochkonzentriert und engagiert ins Spiel zurück. Durch permanentes Penetrieren der gegnerischen Zone und ständige Positionswechsel konnte unsere U 16 immer häufiger Korbchancen herausspielen. Und nachdem wir in der 21. Spielminute den Ausgleich schafften, kam auch die Gerther Anhängerschaft in Stimmung und feuerte die Mannschaft jetzt euphorisch an. Die Hagener reagierten verunsichert und leissteten sich jetzt einige Ballverluste, die wir mit gut strukturierten Spielzügen  effektiv in Punkte verwandelten. Innerhalb von vier Minuten zogen wir dem Gegner mit zehn Punkten davon. Auch die Auszeit von Boele Kabel konnte unseren Schwung nicht bremsen und so lief jetzt Adam heiss, netzte dreimal ein und spielte mit Hilfe einer geschickten Helpside eine super Defense. Ingesamt überzeugte die U 16 im dritten Viertel mit einem starken Teamplay. Gegen Mitte des dritten Viertels mussten wir dann unserem kraftvollen Spiel Tribut zollen. Wir kamen des öfteren beim Verteidigen einen Schritt zu spät und leisteten uns jetzt viele Fouls, die unsere Gegner mit sicheren Freiwürfen in Punkte verwandelten. Insbesondere die Pointguards der Hagener Marvin Kortenacker und Tibor Wienand brachten uns jetzt in Schwierigkeiten und so schrumpfte unser Vorsprung langsam wieder zusammen. Nachdem jetzt auch noch Janis nach einem Monsterblock, einem anschließenden Offense-Foul und einem T sein fünftes persönliches Foul bekam wurde es wieder richtig eng. Jetzt tobte die Halle und pushte unsere Mannschaft wieder nach vorn. Tom quittierte das mit einem Dreier und beendete damit die extreme Druckphase unserer Gegner. Unsere Jungs gewannen dadurch die dritte Spielzeit relativ klar mit 21:14 und retteten einen Fünf-Punkte-Vorsprung ins letzte Viertel.

Spielstand nach Viertel drei: 55:50

Jetzt galt es, in den letzten zehn Minuten des Spiels die Konzentration hoch zu halten und aus einer stabilen Defense heraus klare Spielzüge erfolgreich abzuschließen. Julian, Wesley und Tom netzten jetzt dreimal in Folge ein und schon waren wir wieder 11 Punkte vor. Aber niemand hatte das Gefühl, dass das Spiel schon "durch" war. Auch in diesem Viertel fingen wir wieder an zu schwächeln. Und wieder konnten die gegnerischen Pointguards mit Freiwürfen und Dreiern fast ausgleichen., mussten aber auch jetzt fast immer ihre ganzen 24 Sekunden ausspielen, um überhaupt noch zum Abschluss zu kommen. Und sofort war die Gerther Anhängerschaft wieder da, um ihre Mannschaft zu unterstützen. Und diese gab noch einmal alles, verteidigte jetzt wieder besser und beendete diese Druckphase des Gegners, der jetzt zu pressen begann mit einer überzeugenden Körpersprache, baute den Vorsprung wieder aus und gab diesen bis zum Ende der Partie  nicht mehr ab. Wir entschieden auch das letzte Viertel mit 19:16 Punkten für uns zum verdienten Endstand von 74:66.

Die Zuschauer sahen ein mitreißendes Spiel, das an Spannung kaum zu übertreffen war und die Qualitäten unserer U16-Regionalmanschaft klar gezeigt hat: Teamplay in Defense und Offense, gute Laufwege, klare Körpersprache, taktische Variabilität und vor allem uneingeschränkter Einsatz aller beteiligten Spieler. Jungs, das war vorbildlich !!!

An dieser Stelle auch noch einmal der Dank an unsere Gegner von Boele-Kabel für ein faires und gutes Spiel.

Viertelergebnisse:      17:22      17:14      21:14      19:16

Freiwürfe:      11/19 = 57,9 %

Dreier:          1

Spieler des Tages:   die ganze Mannschaft

 

Es spielten: Janis(1), Lennart(2), Emre, Julian(2), Tom(9), Luca(2), Magnus(12), Adam(13), Huzeir(12), Wesley(21)

 

(Bericht: Jörg Stachowiak)

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule