Der zweite Spieltag der Jugendregionalliga stand für die U16-1 des TV Gerthe unter keinrem guten Stern. Erst gab es fatale verletzungs-/Krankheitsbedingte Ausfälle und dann wollte der TVG Express einfach nicht in Fahrt kommen.

Nach dem wir zu Beginn des Spiels noch einige Treffer setzen konnten und kurzzeitig die Führung übernahmen, erhöhte der Gegner ab der 3. Minute den Druck und unsere Verteidigung kam immer wieder einen Schritt zu spät. So brachten wir den Gegner ins Spiel und leisteten uns zudem noch viele unnötige Fouls. Der Gegner rannte uns davon. Ergebnis: ein entäuschendes erste Viertel, das wir mit 27:19 abgeben mussten.

 

Im zweiten Viertel konnte es nur besser werden. Und als hätte unsere Mannschaft den Ernst der Lage erkannt, begann man auf einmal Gas zu geben. Wir spielten wieder unsere konsequente Defense und entwickelten daraus auch einige erfolgreiche Angriffe.Innerhalb von fünf Minuten konnte wir den Rückstand egalisieren und hofften auf mehr. Aber obwohl wir Sterkrades Aufbauspieler Aref Noori gut im Griff hatten, fingen wir uns jetzt wieder einige überflüssige Gegentreffer. Zum Ende der zweiten 10 Minuten hatte man den Eindruck, dass Sterkrade durch seine Wechsel das Tempo und den Druck beliebig dosieren konnte und so konnten wir zur Halbzeit lediglich einen Punkt vom Rückstand mit einem Viertelergebnis von 12:11 für uns "abknappern".

Spielstand zur Pause: 38:31

Obwohl wir den Beginn des dritten Viertels verschliefen schaffte unsere Mannschaft es nun, wieder einige Punkte gut zu machen Dank einiger 1-gegen-1 Aktionen von Wesley und Tom kamen wir wieder auf 3 Punkte heran, schafften es aber nicht auf diesem Niveau weiter zu spielen. Man vermisste vor allem die sonst so ausgeprägte Mannschaftsleistung, das Teamplay und die Körpersprache. Was für ein Unterschied zu der Leistung gegen Emmerich. Als jetzt Sterkrade das Tempo wieder anzog, war es um unsere Aufholjagd geschehen. Wir verloren das dritte Viertel mit 24:15 und lagen vor dem letzten Spielabschnitt fast aussichtslos mit 62:46 hinten

Aber aufgeben kennt unsere Mannschaft nicht. Also begannen wir das letzte Viertel mit einem Doppelschlag von Magnus und Adam. Und da Sterkrade sich jetzt wieder eine Pause nahm und begann, das Ergebnis zu verwalten, wurde der Rückstand wieder kleiner. Aber Sterkrade spielte jetzt clever und wir ließen auch zu viele Chancen ungenutzt um die drohende Niederlage noch abzuwenden. Magnus und Wesley konten zwar mit ihren letzten Treffern das Schlussviertel mit 15:10 für uns entscheiden, was aber am völlig verdienten Sieg von Sterkrade mit 72:61 nichts mehr änderte.

Die Zuschauer sahen ein alles in allem eher durchschnittliches Spiel in dem es unsere Mannschaft nicht verstand mit ihrem sonst so überragendem Passspiel den Gegner auseinander zu ziehen , um dann ungefährdet einzunetzen. Hinzu kam über weite Strecken des Spiels eine nur halbherzige Verteidigung. Dies war sicherlich auch den Ausfällen und Verletzungen geschuldet. Lediglich Wesley und Magnus konten mit ihrer Trefferquote an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen.

Jetzt gilt es das Spiel abhaken und gut vorbereitet in das nächste Spiel gegen Düsseldorf zu gehen.

Man of the Match : Wesley

Viertelergebnisse:      27:19      11:12      24:15      10:15

Freiwürfe:      7/17 = 41 %

Es spielten: Janis(1), Emre(2), Julian, Tom(9), Luca(2), Magnus(15), Adam(5), Huzeir(2), Wesley(25)

 

(Bericht: Jörg Stachowiak)

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule