Wieder einmal wartete eine Herausforderug auf das Team der U16-1 um Trainer Sven und Brögi, denn man reiste stark ersatzgeschwächt zum Gegner und Mitkonkurrenten um die Tabellenspitze nach Frintrop.

Mit einem nur 8 Mann starken Kader, von dem 3 stark geschwächt antraten und 3 erst in der Nacht zuvor aus der Skifreizeit zurückgekommen waren, trafen wir auf einen erwartet starken und sehr körperlich spielenden Gegner., der im ersten Viertel fast jeden unserer Angriffe abwehren konnte und man sah unserer Mannschaft die fehlende Spritzigkeit sofort an. In einem sehr punktearmen ersten Viertel schafften wir es nicht den Gegner unter Druck zu setzen und erzielten so nur 6 Punkte. Und obwhl sich auch Frintrop sehr schwer tat, zogen unsere Gegner gleich zu Beginn mit 12:6 davon.

Frintrop1

Im zweiten Spielabschnitt sollte es besser laufen. Nun konnten häufig im 1-gegen-1 Wesley, Fynn, Magnus und Luca punkten. Was man allerdings immer noch vermisste war das sonst so dominante Passspiel unserer Jungs, die nur selten den freien Mann fanden um einzunetzen. So verloren wir auch das zweite Viertel mit 17:13 und Frintrop baute seinen Vorsprung auf 10 Punkte aus.

Spielstand zur Pause: 29:19

Unsere Hoffnung lag im sonst immer so starken 3. Viertel. Aber wie man weiß: Unverhofft kommt oft. Mit zwei Dreiern direkt nach der Halbzeit nahm uns der Gegner jeglichen Schwung und die Moral der Mannschaft war im Keller. Als dann noch unsaubere Blocks gegen Wesley uns keine Freiwürfe einbrachte, war die Stimmung auf dem Tiefpunkt. Das Ergebnis war ein immer sicherer auftretender Gegner, der uns nun voll im Griff zu haben schien. Das Viertelergebnis von 24:7 Punkten für Frintrop spricht Bände.

Frintrop2

Spielstand nach dem 3. Viertel: 43:26

Nun war moralische Aufbauarbeit durch die Trainer gefragt. Und als hätte man einfach einen Schalter umgelegt, begannen unsere Jungs nun zu spielen. Der Gegner konnte fünf Minuten keinen Korb mehr einnetzen und der Essener Vorsprung schmolz deutlich dahin. In der 38. Spielminute waren wir auf 6 Punkte herangekommen und die Spannung in der Halle war deutlich zu spüren. Jetzt sollte aber die Zeit des stärksten Frintroper Spielers kommen und dieser netzte gleich vier mal ein. So waren unsere Hoffnung auf einen erfolgreichen Endspurt dahin. Wir gewannen zwar den letzten Spielabschnitt mit 13:19, konnten das Spiel aber nicht mehr drehen.

Endstand: 56:45

Freiwurfquote: 8/21 = 38%

Viertelergebisse:   12:6      17:13      24:7      13:19

Schade, dass wir gerade in den wichtigen Spielen der Saison immer nur mit einem angeschlagenen Kader antreten konnten und somit wichtige Punkte um die Tabellenspitze liegen ließen. Auf das wir bald wieder an die Spitzenleistungen vor der Winterpause anschließen können....nur Mut Jungs...

Es spielten: Adam(6), Tom(2), Luca(4), Magnus(7), Fynn(10), Maxi, Sebastian, Wesley(16)

Frintrop3

 

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule