Zum ersten Rückrundenspieltag der U16 Landesligasaison gastierte der Tabellenletzte TV Gerthe beim Marler BC, welchebis Dato ein ordentliches Saisonergebnis vorzuweisen hatten. Das Hinspiel konnte der Marler BC zudem mit 57 Punkten Differenz gewinnen, sodass die Rollenverteilung scheinbar eindeutig war.

Aber, in gegen der Erwartungen, vor allem des Marler Anhanges, entwickelte sichein ebenbürtiges Spiel. Zwar konnte sich der Gastgeber aus Marl in den ersten vier Minuten schnell auf 8 zu 2absetzen, aber davon ließ sich der TV Gerthe nicht beeindrucken. Keyhan Bozdag, Philippe Landwehr, Patrik Sommerfeld und Jasper Hartwich scorten im Kollektiv und reduzierten den Rückstand bis zum Viertelende auf 12 zu 16 aus gerther Sicht.Das zweite Viertelbegannen die Nord Bochumeraus Gerthe stärker. Mit einem 11-4 Lauf, inwelchen Keyhan, Patrik, Philippe und Jasperwieder imKollektivfür Punkte sorgten, übernahm der TV Gerthe erstmals die Führung in der Partie und baute diese sogar bis zur 16 Spielminute auf 25 zu 22 aus. Anschließend kam allerdings der Marler BC wieder besser ins Spiel und konnte so für eine knappe Pausenführung für das Heimteam sorgen(30-29/ Halbzeitergebnis). Mit der ersten Halbzeit war Coach Korscheck mit der gezeigten Leistung seiner Schützlinge im Großen und Ganzen zufrieden und sprach nur kleine individuelle Fehler an. Diein der ersten Halbzeitgezeigte Intensität sollte auf jeden Fallmit in die zweite Halbzeit genommen werden.

Gesagt getan, denn das dritte Viertel lief die Offensivmaschine des TV Gerthe dann so richtig an. Vor allem Philippe Landwehr der 10 seiner 23 Punkte in diesen Viertel erzielte verhalf den Gästen zu einer deutlichen Führung. Aber auch Jasper Hartwich mit 6, PatrikSommerfeld mit 5 (inklusive einen Dreier aus rund 9 Metern Entfernung) und Keyhan Bozdag mit 3 Punkten halfen mit, sich vom Gegner abzusetzen, sodass am Ende desViertels der TV Gerthe mit 52 zu 42 führte. Geschlagen gab sich der Gastgeber allerdings noch lange nicht, denn durch schnelle 6 Punkte in der ersten Minute des vierten Viertels kam Marl wieder inSchlagdistanz. Diesen kleinen Run antwortete Philippe Landwehr und Jasper Hartwich mit jeweils einemDreier. In der 34.Spielminute konnte dann Keyhan Bozdag für TV Gerthe die Führung auf 59 zu 50stellen. Nach diesen Korb lief dann aber nichts mehr für die Gäste zusammen.

Der Weg zum Korb war meist wie versiegelt, Korbleger mit geringer Verteidigung wurden nicht mehr verwertet und der Gastgeberaus Marl konnte Punkt um Punkt aufholen. Selbst zweigenommene Auszeiten von Coach Korscheck konnten den Lauf des Marler BC’s nicht mehr stoppen.In den letzten 6 Spielminuten scorte Marl 15 Punkte und konnte somit noch das Spiel zu ihren Gunsten drehen(65 zu 59/ Endergebnis).Coach Korscheck: Der Marler Coach hat mir nach dem Spiel direkt gesagt, dass es schon fast unheimlich ist, wie wir uns gegenüber dem Hinspiel verbessert hätten.Hier gebe ich ihm Recht, denn die Leistung des Teams war 35 Minuten richtig gut. In der ersten Halbzeit war es ein ebenbürtiges Spiel undim dritten Viertel waren wir Marl klar überlegen. Aber in den letzten fünf Minuten hat uns einfach die Kraft gefehlt, um ein 10 Punkte Vorsprung über die Ziellinie zu retten, wodurch Marl das vierte Viertel klar und somit das Spiel knapp gewonnen hat. Das Resultat ist somit richtig enttäuschendund die Tabellensituation wird immer brenzliger. Zu allem Überfluss hat sich Patrik in diesem Spiel verletzt,Timur liegt mit einer Kehlkopfentzündung im Krankenhaus und da auch Philippeam nächstenSpieltag nicht zur Verfügung steht, wird die nächste Aufgabe gegen Crobaskets Essen mehr als schwierig

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Wir benutzen Cookies
Wir Basketballer nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (z.B. Tracking-Cookies) oder Videos darzustellen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen!