Einen erfolgreichen Start legte auch unser neues U16-Mädchenteam bei seinem Auftaktspiel in der Oberliga hin. Zum frühen Spiel am Samstagmorgen in Essen bedurfte es jedoch eines „Weckrufes“ in mehrfacher Hinsicht, bevor sich das Team am Ende deutlich beim Reviernachbarn in Essen durchsetzte. 

Zu ungewohnt früher Stunde machte sich das Team ohne Tanja (krank) und Hannah K. (längere Reha) und zwei noch gesundheitlich angeschlagene Spielerinnen am Samstag um 08:20 Uhr vom Treffpunkt in Gerthe auf dem Weg nach Essen-Altendorf, um pünktlich zum Anwurf um 10:00 Uhr in der Spielhalle in Essen zu sein. Abrupte wechselnde Ansagen im Navi auf der Anfahrtstrecke, ein längeres warm-up und die vorherige gezielte Ansprache in der Kabine sorgten jedoch nicht dafür, dass die Mannschaft „wach“ und „absprachegemäß“ in die Partie ging. Insofern waren bis weit in das 1. Viertel der Spielvortrag und die Laufwege zu langsam, die Abschlüsse zu unkonzentriert und zu kompliziert, die Fehlerquote zu hoch sowie die Defensearbeit viel zu statisch und passiv.

Nach den Zwischenständen 2:2 (4. Minute) und einer mühsam herausgespielten knappen 8:6 Führung (7. Minute) bedurfte es erst einer Auszeit, um das Team „zu wecken“ und wieder auf den Matschplan gegen die engagiert aufspielenden Mädchen von Adler Frintrop zu fokussieren. Erst danach brachte die Mannschaft ihre individuellen und kollektiven Stärken aufs Hallenparkett und weitete mit schnellen und guten Zusammenspielen ihren Vorsprung in den letzten 2,5 Minuten auf 19:7 aus.

Auch im 2.Viertel blieb der Spielmotor und -fluss unseres Teams „warm“, viele gelungene Abschlüsse und Zusammenspiele sorgten für eine kontinuierlichen Ausbau der Führung zum 47:17-Halbzeitstand. Alle Einwechselungen auf unserer Seite reihten sich nahtlos in den insgesamt überlegen geführten Spielvortrag ein.

Auch im 3. Viertel blieb das Gerther Team im Offensivspiel und beim Abschluss überlegen, ließ dabei sogar noch viele leichte Korbaktionen ungenutzt. Indes in der Verteidigung ließ man im 3.Viertel zu viele Einzelaktionen des Teams von Adler Frintrop zu, so dass die tapfer gegenhaltenden Gegnerinnen in dieser Phase nahezu genauso viele Punkte erzielten wie in der ersten Halbzeit zusammen (Stand 3. Viertel 77:31).

Im Schlussviertel gelang den Gerther Mädchen mit einem schnellen und finalen Endspurt noch der „100er- Korberfolg“, wohingegen die Kräfte der bis zum Schluss kämpfenden Leistungsträgerinnen der Gastgeberinnen nachließen. 

Foto: Das U 16 weiblich Team feiert den deutlichen Auftaktsieg im Revierderby in Essen vor dem mitgefahrenen Anhang

Foto: Zwar im Spiel nicht dabei, aber Mitspielerin und Überraschungsgast Hannah in Essen mittendrin. Das U 16-Team wünscht ihrer verletzten Mitspielerin Hannah für die anstehende Reha von Herzen alles Gute.

„Mit Ausnahme der holprigen Anfangsphase war das Auftreten und Spiel der Gerther Mädchen für einen Saisonstart o.k.. Aufgrund des Sprungs des bisherigen U 14-Teams in die nächste U16-Altersstufe und vieler in der Gruppe bisher unbekannter Gegnerinnen, weiß man zu Beginn der Saison nicht, wo unser Team genau leistungsmäßig steht. Der erfolgreiche Saisonstart sollte jedoch dem Team Schwung und Selbstvertrauen verleihen, für die nächsten anstehenden Meisterschaftsspiele. Über die zu vielen Unkonzentriertheiten und falschen Entscheidungen beim Korbabschluss wird trotz des am Ende hoch herausgespielten Ergebnisses in der Trainingswoche noch zu reden sein,“ resümierte Headchoach Stefan Wachholz. Positiv war indes, dass auch nach den kontinuierlich vorgenommenen Spielerinnenwechseln der Spielfluss nach dem 2.Viertel erhalten blieb und sich die Korberfolge und gelungenen Defense-Aktionen auf viele Spielerinnen gleichmäßig verteilten, was für einen guten und ausgeglichenen Gesamtkader spricht.

Am kommenden Samstag, den 05.10.2019 geht es um 14:00 Uhr (Anwurf) gegen das Team von RC Borken Hoxfeld, was sein Auftaktspiel gegen VFL Merkur Kleve auch deutlich mit 87:45 gewann. Insofern wird es in jedem Fall eines konstanteren Spiels und einer Leistungssteigerung unseres Teams im Gerther Dome bedürfen, um dieses wichtige Spiel auch erfolgreich zu gestalten.

 

Spielstatistik:

DJK Adler Frintrop – TV Gerthe U 16w  36:103

Viertelergebnisse:

7:19, 10:28, 14:30 und 5:26

Delila (22), Romina (17), Carla (16), Hannah A. (14), Julia (11), Victoria (8), Jana (8), Mirjana (5), Fiona (2), Anita und Caprice

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Wir benutzen Cookies
Wir Basketballer nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (z.B. Tracking-Cookies) oder Videos darzustellen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen!