Am vergangenen Sonntag ging es für die U16w früh nach Essen zum Spiel gegen die DJK Adler Union Fintrop. Das Hinspiel in heimischer Halle konnte man mit einer intensiven Defense und einem guten Zusammenspiel mit 72:46 für sich entscheiden.

Eine energische Defense und ein gutes Zusammenspiel zeigten heute aber vor allem die Gegnerinnen und gingen in den ersten beiden Minuten zwei Mal an die Freiwurflinie.

Zum Glück konnte sie so nur mit 1:0 in Führung gehen, jedoch hatte Hannah K. somit gleich zwei Fouls auf ihrem Konto. Fintrop kam deutlich besser ins Spiel und sank in der Defense weit ab, um so die Penetrations zu stoppen und alle Wege zum Korb eng zu gestalten. In der sechsten Minute ging Fintrop dann mit 7:2 in Führung. Zum Glück konnte Julia kurz darauf zwei Mal punkten und Neele schloss mit einem Freiwurftreffer das durchwachsene Startviertel ab. (13:7)

Im zweiten Viertel wurde nun intensiver verteidigt und versucht Punkte wieder aufzuholen. Offensiv spielte nun Aufbauspielerin Tanja stark auf. Im 1-1 schlug sie ihre Verteidigerin und fand gute Anspiele. Leider reichte es weder defensiv noch offensiv, um einen Vorsprung zu erspielen, jedoch konnte man den Abstand auf 21:19 verkürzen.

In der Pause richtete Coach Judith Hopf klare Worte an ihr Team. Doch eine Woche ohne wirkliches Teamtraining machte sich auf dem Feld deutlich bemerkbar. Defensiv wurde foullastig verteidigt und die geübten Rotationen verpennt. Offensiv konnte man an die Leistung des vorangegangenen Viertels anschließen. Mit einem Rückstand von erneut 6 Punkten (37:31) startete man ins Schlussviertel.

Jetzt drehte Julia offensiv auf und verkürzte auf 35:37. In diesem Viertel erzielte sie für ihr Team 9 Punkte und hängte den Gegnern einige Fouls an, wodurch sich drei der Fintroperinnen auf die Bank verabschieden mussten. Aber auch die Gerther Girls mussten in der entscheidenden Phase auf Hannah und Celine verzichten, die ebenfalls mit 5 Fouls die Bank hüteten. In der 38. Minute konnte Julia dann zwei Freiwürfe verwandeln und brachte ihr Team mit einem Punkt in Führung. Kurz darauf musste sie leider verletzt das Feld verlassen. Doch das Team kämpfte weiter und mit einem verwandelten Freiwurf von Sarah konnte man das Spiel schließlich hart erkämpft mit 44:46 für sich entscheiden.

Das Team wünscht Julia gute Besserung. 

Es spielten: Jasmin, Sarah, Rijada, Neele, Tanja, Rahel, Celine, Julia, Hannah, Dalila

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok