Sehr lange musste die U14 auf dieses Erfolgserlebnis warten. Der letzte Sieg in der Oberliga war saisonübergreifend im  vergangenen März 2016 und dass es gerade heute geklappt hat lag vor allem an der Tatsache, dass wir 12 gegen 6 gespielt haben, denn bei TSV Hagen standen einige Spieler nicht zur Verfügung und  die Gäste waren nur mit 6 Spielern angetreten. Bei uns mussten kurzfristig Calvin und Malte krankheitsbedingt aussetzen, dafür kamen mit Cajus, Philippe und Ian einige unserer verletzten Spieler wieder zurück in den Kader. Außerdem feierte Ben seine Spiel-Premiere im Gerthe U14 Team.

Die ersten Minuten zeigten, warum beide Teams in der Tabelle stehen wo sie stehen. Denn reihenweise wurden die Körbe daneben geworfen. Wir ließen auch nicht viele Chancen zu, verpassten es aber einige gute Chancen zu nutzen. Nach 8 gespielten Minuten stand es erst 4 zu 4! Mit einer kurzen Schlussoffensive gingen wir ins zweite Viertel mit einer 10 zu 6 Punkte Führung. Die Gegner kamen durch einen einfachen Korbleger wieder auf 2 Punkte ran, dann übernahmen wir bis zur 17. Minute das Kommando und führten mit 17 zu 8. Jedoch eine Phase von Unkonzentriertheiten und Ballverlusten im Spielaufbau bestraften die Gäste mit 6 Punkten am Stück. Halbzeitstand: 19 zu 14.

Offensiv wurde es im dritten Viertel von beiden Mannschaften ein besseres Spiel. Mit 22 Punkten nutzten wir endlich unsere volle Spielerbank aus und hielten das Tempo hoch, denn Hagen musste natürlich mit seinen Kräften haushalten, blieb aber durch seinen starken Centerspieler mit der Nr.9 immer noch in Schlagdistanz, weil wir ihn bei seinen zahlreichen Korbaktionen nicht sauber verteidigen konnten. So gingen wir mit 13 Punkten Vorsprung ins letzte Viertel.

Wir versäumten es, die Führung frühzeitig auszubauen und für klare Verhältnisse zu sorgen. Vielleicht fühlte sich der ein- oder andere Spieler von uns zu sicher, denn unsere Abwehr war nicht präsent genug und Hagen, die trotz Unterzahl eigentlich so langsam müde sein müssten, gaben nicht klein bei und kämpften sich nochmal auf 5 Punkte heran durch einen 12 zu 0 Lauf. Wir waren in dieser Phase zu hektisch und haben einige schlechte Entscheidungen getroffen und wurden richtig nervös, dass das Spiel nochmal zugunsten von Hagen kippen könnte. Doch durch die Treffer von Andro, Philippe und Cajus in der Crunchtime schafften wir es den Sieg über die Bühne zu bringen.

Endstand: 55 zu 42

Fazit: Ein Sieg, der unserem Team natürlich gut tut. Es war aber bis zum Schluss eine spannende Angelegenheit, da wir in einigen Momenten und Phasen des Spiels zu hektisch agierten und am Korb zahlreiche Chancen nicht nutzen konnten. Das Hagen nur 6 Spieler hatte, hat uns natürlich in die Karten gespielt. Man hat dem Team aber auch angemerkt, dass wir es nicht gewohnt sind, eine "scheinbar" komfortable Führung zu verwalten und auszubauen. Es wäre also durchaus ein deutlicherer Sieg möglich gewesen, aber dafür waren wir vorne nicht effektiv genug und hinten nicht konsequent in der Defense. Wir konnten 3 Viertel gewinnen und eins war unentschieden. Alles in allem war es ein kleiner Schritt nach vorne und hoffentlich müssen wir nicht wieder so lange auf einen Sieg warten wie dieses mal.

Mit dabei waren: Patrik (12 Punkte), Andro (5 Punkte), Ian, Batuhan, Marc (2 Punkte), Rasmus (2 Punkte), Ben (2 Punkte), Cajus (6 Punkte), Philipp (12 Punkte), Marlon, Philippe (14 Punkte) und Fabio.

Viertelergebnisse: 10 zu 6, 9 zu 8, 22 zu 14, 14 zu 14

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok