Auch beim zweiten Derby bei den Astrostars mussten wir wieder eine deutliche Niederlage hinnehmen. Wir begannen mit einer sehr großen Aufstellung mit Malte und Fabio auf Center und mit Andro auf dem Flügel, konnten aber überhaupt kein Kapital daraus schlagen, weil wir es nicht schafften die Spieler vernünftig anzuspielen. Bis zur Mitte des ersten Viertels war es ein schwaches Spiel von beiden Teams, doch dann fanden die Gastgeber so langsam in den Spielryhtmus und konnten ihre Führung auf 10 Punkte ausbauen (6 zu 16)

 

Es folgte ein Viertel, bei dem wieder unsere größten Schwächen zum Tragen kamen. Zu wenig Glück im Abschluss, zuviele Ballverluste beim Passen und im 1 gegen 1, dazu noch zu wenige Rebounds in der Defense. Das brachte die Astrostars mit 8 zu 36 nach vorne.

Zum Glück hat die Mannschaft in der Kabine gut zugehört, denn im dritten Viertel waren die Tugenden, die nötig sind wenn man im Sport erfolgreich sein möchte, plötzlich da. Wir waren in der Abwehr jetzt deutlich präsenter, arbeiteten besser gegen Ball und auch vorne spielten wir besser als noch in der ersten Halbzeit. Wir hatten nach wie vor Fehler und Ballverluste, trotzdem war es ein ganz anderes Spiel und das dritte Viertel ging nur knapp mit 13 zu 12 an die Astros.

Im letzten Viertel konnten wir leider nicht an die ordentliche Leistung aus dem dritten Viertel anknüpfen, weil wir nicht konsequent die Gegner am Körbe werfen hindern konnten. Zumindest erarbeiteten wir uns einige gute Chancen, wovon wir leider nicht alle nutzen konnten. Am Ende stand eine 29 zu 72 Niederlage, die nicht hätte so hoch ausfallen müssen, aber dafür waren wir in der ersten Halbzeit defensiv einfach nicht stark genug.

Fazit: Die Trainingswoche war aufgrund des Brückentags sehr durchwachsen gewesen was die Trainingsbeteiligung anging. Die Probleme der letzten Spiele vor allem in der Verteidigung haben uns heute wieder gnadenlos vor Augen geführt, dass wir mit so einer Leistung in der Oberliga nicht erfolgreich sein können. Immerhin war die Einstellung nach der Halbzeit eine deutlich bessere und es wäre schön, wenn die Mannschaft über das gesamte Spiel hinweg so kämpfen würde, wie im dritten Viertel. Ein extra Lob haben sich heute unsere Spieler aus dem jüngeren Jahrgang 2004 verdient. Das machte auch die Punkteverteilung sichtbar, denn von den 29 Punkten haben 20 Punkte die jüngeren Spieler gemacht.

Bei der Ergebnismeldung an die Spielleitung scheinen die Astrostars einen Fehler gemacht zu haben, denn im Internet sind wir als Sieger eingetragen worden. Man darf davon ausgehen, dass dies nochmal korrigiert wird.

Mit dabei waren: Patrik (6 Punkte), Andro (6 Punkte), Keyhan (4 Punkte), Calvin (1 Punkt), Philipp (6 Punkte), Rasmus, Marlon, Batuhan (4 Punkte), Marc, Wanja (2 Punkte), Malte und Fabio.

Viertelergebnisse: 6 zu 16, 2 zu 20, 12 zu 13, 9 zu 23

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok