Nach der  Leistung aus dem letzten Heimspiel fuhren wir nicht gerade mit viel Optimismus zum Tabellenführer nach Hagen. Doch dieses mal leisteten wir uns keinen Fehlstart wie in den Spielen davor und gestalteten das Spiel bis zur 5. Minute ausgeglichen, bis dann der Gastgeber BG Hagen einen 8 zu 0 Lauf startete. Wir nahmen die Auszeit und konnten uns noch vor Ende des Viertels wieder heran kämpfen. Mit nur einem Punkt Rückstand ging es ins zweite Viertel.

Im Nachhinein muss man leider sagen, dass uns dieses Viertel am Ende um den Erfolg gebracht hat. Genauer gesagt die letzten 5 Minuten vor der Halbzeitpause, in der wir vorne nicht mehr stattfanden, weil wir uns zu sehr von der Pressverteidigung von Hagen den Schneid abkaufen ließen. 18 Punkte am Stück kassierten wir, bevor wir selbst wieder treffen konnten. Die Abstimmmung in der Defense war gestört durch die vielen Wechsel bei uns , als auch beim Gegner (die immer alle 5 Spieler auf einmal auswechselten) . Somit liefen wir zur Halbzeit einen größeren Rückstand hinterher (27 zu 42).

In der Pause besinnten wir uns nochmal auf die Vorteile, die unsere Mannschaft dem Gegner gegenüber hatte. Nämlich klare Größenvorteile auf den großen Positionen, während Hagen mit einer "Small-Ball" Aufstellung spielen musste. Der Ball lief nun wieder besser durch unsere Reihen und wenn wir es schafften gegen die Pressverteidung durchzubrechen, konnten wir auch meistens den freien Mitspieler am gegnerischen Korb finden. In der Verteidgung aber boxten wir nicht konsequent die Leute raus, um eine Aufholjagd zu starten.

Auch im vierten Viertel versuchten wir uns heran zu kämpfen und konnten über ein paar gute Kombinationen einige Körbe erzielen. Leider schlichen sich kleinere Fehler wie  Bälle im Aus oder unnötige Dribblings in die Hände der Gegner immer wieder ein. So verlief die zweite Halbzeit komplett ausgeglichen und wir hatten uns beim Tabellenführer wacker geschlagen. Endstand: 59 zu 74

Fazit: Es war heute vor allem offensiv ein großer Schritt nach vorne, denn die Art und Weise wie die Mannschaft zusammen gespielt hat war schon deutlich besser als in den letzten Spielen gewesen, denn 9 von 11 Spielern konnten punkten. Taktisch wurden die Vorgaben über die großen Spieler zu agieren schon ganz gut umgesetzt. Nur waren es zuviele Fehler im zweiten Viertel, um die Gegner nochmal richtig in Bedrängnis zu bringen. Jetzt wollen wir die Herbstferien nutzen, um wieder ein Stück voran zu kommen.  Es werden mit Sicherheit auch noch leichtere Gegner in der Oberliga gegen uns spielen und dann können wir auch bald hoffentlich den ersten Sieg bejubeln.

Viertelergebnisse: 15 zu 16, 12 zu 26, 16 zu 16 , 16 zu 16

Mit dabei waren: Patrik (8 Punkte), Edgar (2 Punkte), Ian (4 Punkte), Calvin (10 Punkte), Philipp (4 Punkte), Marc (2 Punkte), Batuhan, Malte (8 Punkte), Daniel, Philippe (9 Punkte), und Fabio (12 Punkte) .

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok