Mit 11 Spielern fuhren wir zum Tabellenzweiten ATV Haltern, wobei wir mit Emre und Alwin auf der großen Position auf zwei wichtige Spieler verzichten mussten. Gerade auf der Center Position hatte Haltern sehr große Spieler in seinen Reihen, dementsprechend war die Vorgabe an die Mannschaft engagiert zu verteidigen und so gut wie möglich die Gegenspieler vom Korb fernzuhalten und die Rebounds zu sichern.  Bei nur 69 Punkten gegen diesen starken Gegner hat das Team diese Vorgabe erfolgreich umgesetzt.

Zumindest wurde es den Gastgebern so schwer wie möglich gemacht, Körbe zu erzielen. Erfolgreich waren sie meistens nur durch ihre schnellen Gegenstöße nach Turnovern. Aber diese waren deutlich weniger als in den letzten Spielen. Offensiv versuchten wir das Spiel weit zu gestalten, um Platz unter den Körben zu schaffen und wir schafften es auch zum Korb zu kommen, wurden dann aber oft am Ende noch irgendwie geblockt. Auch die Ballverluste nach unnötigen Dribblings konnten wir reduzieren und hielten mit allen was wir hatten dagegen. Auch wenn der Vorsprung der Gastgeber immer konstant zwischen 25 und 30 Punkten blieb, so war der Auftritt des Teams anders als in den vergangenen Wochen und zeigte, dass die Mannschaft besser verteidigen kann wenn sie wirklich will.

Ein weiterer positiver Faktor war die Freiwurfqote, die bei ordentlichen 45 % lag. Was man bemängeln kann, waren einige unnötige Fehlpässe, weil wir nicht den nächsten freien Mitspieler anspielten, sondern den längeren Pass versuchten.

Endstand: 29 zu 69

Fazit: Die Favouritenrolle in diesem Spiel lag natürlich bei ATV Haltern, die bisher erst einmal verloren hatten. Es scheint so zu sein, dass wenn der Druck des "Gewinnen müssens" nicht auf der Mannschaft liegt, sie sich wohler fühlt, weil sie sozusagen nichts zu verlieren hat und befreit aufspielen kann. Die Abwehrarbeit war ordentlich und auch die Rebounds waren meistens in unsere Händen trotz größerer Gegenspieler. Vorne spielten wir die 24 Sekunden Zeit gut runter und suchten die Möglichkeiten am Brett und zogen auch mutig zum Korb. Wir haben nur noch zu viele Turnover nach Pässen in unserem Offensivspiel, aber es hat sich schon gebessert. Wir wollen versuchen diese Verteidigungseinstellung in den restlichen Spielen beizubehalten. Erfreulich war auch der erste Einsatz von unserem Neuzugang Bugday, der in seinem ersten Spiel sogar einen Freiwurf treffen konnte und sich gut eingebracht hat.

Viertelergebnisse: 8 zu 20, 8 zu 14, 4 zu 15, 9 zu 20

Mit dabei waren: Calvin (1 Punkt), Cajus. Yassin, Anrica (4 Punkte), Fabio, Benedict, Marie (7 Punkte), Bugday (1 Punkt), Mathis (4 Punkte), Lena (6 Punkte) und Julian (6 Punkte)

 

 

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok