Alle, die mit der U14 verbunden sind und beim Spiel bei den Astrostars 2 dabei waren, waren nach den 40 Minuten sehr entäuscht und frustriert gewesen. Man hatte sich im Vorfeld des Spiels mehr versprochen und einen spannenden Kampf in einem engen Spiel erwartet. Doch ab Minute 27. des Spiels hatten die Astrostars einen Lauf gestartet, von dem wir uns nicht mehr erholen konnten. Dabei lief es vor allem in der ersten Halbzeit noch ganz ordentlich für unser Team.

Gute Defense in Halbzeit 1

Auch wenn vorne bei uns noch viel daneben ging, so agierte aber der Mannschaftsverbund vor allem hinten ordentlich und sicherten sich die Rebounds und kassierten keine einfachen Gegenkörbe. Gerade mal 7 Punkte im ersten und 8 Punkte im zweiten Viertel hatte man gegen die Astrostars, die im Durchschnitt deutlich kleiner waren als wir, kassiert. Vorne konnten wir uns gut durch die Abwehr kombinieren, ließen aber wieder mal zahlreiche gute Möglichkeiten zu punkten ungenutzt. Kurz vor der Halbzeitpause gingen wir dann das erste mal in Führung und nahmen dies mit in die Halbzeitpause: 16 zu 15.

Totaler Einbruch im dritten Viertel

Warum auf einmal die Abwehr total passiv wurde und auch das Reboundverhalten nachliess, ist für uns ein Rätzel. Dazu kamen wieder mal zahlreiche Ballverluste im Ballvortrag, weil wir den Ball nach Ballgewinn nicht konsequent nach Außen mithilfe eines "Outletpasses" bekamen und vorne nach zu hektisch ausgespielten Angriffen uns meistens Konter einfingen. Die Astrostars konnten mit ihren 11 Mann-Kader das Lauftempo hoch halten, während unsere Beine immer schwerer wurden. Der Punkterückstand betrug zum letzten Viertel nur 8 Punkte und ein Sieg wäre immer noch machbar gewesen.

Doch die Mannschaft verlor dieses Viertel und dann auch dieses Spiel, weil sie überhaupt keine Power mehr nach vorne und Konzentration und Laufbereitschaft nach hinten, aufbringen konnte. Die Astrostars konnten nun nach belieben treffen und alles, was uns in der ersten Halbzeit stark gemacht und im Spiel gehalten hat, war einfach nicht mehr da. Auch die eingewechselten Spieler konnten dem Team keine Impulse mehr geben. Das Ergebnis am Ende war dann sehr deutlich: 34 zu 60

Fazit: Da wo wir jetzt stehen, stehen wir nicht ohne Grund. Wir haben im Laufe der Saison auch schon viele unglückliche Niederlagen gehabt, wo Kleinigkeiten über Erfolg und Misserfolg entschieden haben. Doch die Leistung in Halbzeit 2 war einfach nicht gut genug, um dieses Spiel zu gewinnen. Das die Mannschaft im dritten Viertel dermaßen den Faden verloren hatte und auch nicht mehr die Kraft entwickeln konnte, um dieses Spiel nochmal zu drehen, war für alle Gerther sehr frustrierend. Nur 34 Punkte selbst erzielt, in Halbzeit 2 insgesamt 45 Punkte kassiert, dass waren letztendlich die ausschlagebenden Punkte für die heutige Niederlage gegen die Astrostars.

Wir wollen in dieser Woche das Team wieder aufrichten, denn kommende Woche geht das Spiel zum Glück wieder bei 0 los. Die Saison ist noch längst nicht vorbei.

Mit dabei waren: Calvin (5 Punkte), Mathis (4 Punkte), Fabio (1 Punkt), Benedict, Cajus, Alwin (12 Punkte), Julian (7 Punkte), Wanja und Emre (5 Punkte).

Viertelergebnisse: 3 zu 7, 8 zu 13, 10 zu 19, 8 zu 26

 

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok