Unser Kader war diesen Spieltag mit 9 Spielern ausgestattet. Leider hatten wir vier Langzeitverletzte zu beklagen.

Zu Beginn der Partie konnten wir uns entgegen der meisten Erwartungen doch sehr gut in das Spiel einbringen und gegen einen körperlich klar überlegenen Gegner unsere Schnelligkeit gut ausspielen.
Nach 3 Minuten konnte sich Haltern allerdings durch einen 6:0 Run ein wenig absetzen.
Die Köpfen ließen wir trotzdem nicht hängen und kämpften uns insbesondere über Mathis durch das erste Viertel.

Ergebnis erstes Viertel: 12:20 für Haltern

 In der Viertelpause nahmen wir uns vor, dass wir aggressiver verteidigen und unseren Vorteil der Schnelligkeit besser ausnutzen wollen.
Das Tempo sollte hochgehalten und das Zusammenspiel verbessert werden.
Im zweiten Viertel erzielten wir auch direkt die ersten beiden Punkte durch Lena, die ein bärenstarkes Viertel spielte.
Unsere zweite Stärke in diesem Spiel war ganz klar, dass wir auch über unsere kleineren Aufbauspieler punkten konnten, was Anrica ebenfalls super umsetzte. So war das zweite Viertel das Viertel mit der besten Punkteausbeute unsererseits.

Ergebnis zweites Viertel: 18:25 für Haltern

Ergebnis Halbzeit: 30:47 für Haltern

Den Beginn des dritten Viertels haben wir leider ein wenig verschlafen und ließen uns drei Minuten Zeit um zu punkten.
Auch hier konnten wir viel über Mathis punkten, der super von unseren Flügelspielern Edgar, Calvin und Wanja freigespielt wurde.
Die Halbzeitbesprechung trug also ihre Früchte.
In der Verteidigung kämpften wir unter der Führung von Emre und Calvin ständig gegen unsere Gegenspieler und versuchten diese bestmöglich vom Korb fern zu halten. Über den ca. 2,00 Meter großen Centerspieler kam Haltern allerdings trotzdem häufig zu Punkten.

Ergebnis drittes Viertel: 9:24 für Haltern

 Auch den Beginn des vierten Viertels verschliefen wir, bis Emre für uns zwei Punkte erzielte und kurz darauf zwei Freiwürfe bekam, aber leider vergab. Es fiel leider auf, dass wir mehr an unserer Kondition arbeiten müssen, da die Gegner nun deutlich fitter wirkten und uns häufig überliefen. In der Offensive organisierten hier vor allem Alwin und Mathis das Spiel während die Defensive vor allem von Anrica und Calvin organisiert wurde. Gerade am Ende nahmen wir zwei Auszeiten, um unsere Verteidigung nochmal zu organisieren und uns vernünftig ab zu sprechen, um die 100-Punkte-Marke, die die Gegner zu erreichen drohten erfolgreich zu verhindern.

Ergebnis viertes Viertel: 7:26 für Haltern

Endergebnis: 46:97 für Haltern

Fazit: Vor allem an der Kondition und der Freiwurfquote müssen wir arbeiten, die Verteidigung allerdings sollten wir nur noch ein wenig intensivieren und dort vor allem bessere Absprachen treffen. In der Offensive ist es unsere Aufgabe strukturierter zu spielen und die Ruhe zu bewahren. Ansonsten sollten wir festhalten, dass Haltern uns auf der großen Position sehr überlegen war, unser Kampfgeist dennoch nicht gebrochen werden konnte. Ein großes Kompliment daher an unser super Team!

Mit dabei waren: Calvin, Edgar, Anrica (13 Punkte), Mathis (15 Punkte), Alwin (2 Punkte), Wanja, Lena (8 Punkte), Emre (8 Punkte) und Fabio

 

Notiz am Rande:

Das Auswärtsspiel eine Woche später beim Tabellenschlusslicht Hamm wurde leider ein paar Tage vorher von den Gegnern wegen Spielermangel abgesagt. Wiederholung des Spieles sehr unwahrscheinlich.

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok