Das Endergebnis macht natürlich deutlich, dass wir in der Verteidigung nicht gut gespielt haben.Aufgrund von Klassenfahrten und Abmeldungen war unser Kader stark dezimiert. Daher nahmen wir drei U12 Spieler in den Kader dazu. Hinzu kam, dass gerade auf der großen Position mit Emre nur noch ein großer Spieler übrig war. Die Gäste aus Paderborn waren uns da körperlich klar überlegen.

Die Verteidigung war meistens nicht eng genug an den Gegenspielern dran. Versuchen zwischen Mann und Korn zu bleiben wurde oft vernachlässigt und auch bei den Rebounds waren wir meistens zu passiv. Offensiv hatten wir sehr viele Ballverluste und ärgerliche Turnover. Mehrfache Fehler durch Unkonzentriertheiten wie 3 Sekunden oder Übertreten beim Einwurf gaben den Paderbornern sehr viele Korbchancen, die sie meistens auch nutzen konnten. In der zweiten Halbzeit änderte sich zumindest die Körpersprache in der Abwehr und wir gingen nun mit mehr Biss ins Spiel. Die körperlichen Nachteile blieben natürlich bestehen, aber wir hielten jetzt etwas besser dagegen, sodass auch wir wieder offensiv bessere Möglichkeiten bekamen.

Endstand: 42 zu 90

Fazit: Das unser Kader in der Breite gut besetzt ist, hat dafür gesorgt dass wir trotz der zahlreichen Absagen doch noch 7 Spieler aufbieten konnten die dann mithilfe der U12 Spieler noch ergänzt worden sind auf 10 Spieler.  Wenn alle Leistungsträger da gewesen wären, wäre es mit Sicherheit ein völlig anderes Spiel geworden, aber das Leben findet ja bekanntlich nicht im Konjunktiv statt. Mit dem Spielermaterial was vor Ort war, waren wir nicht in der Lage gegen diese Paderborner Mannschaft körperlich dagegen zu halten. Dadurch hatten die Gäste meistens leichtes Spiel.  Hinzu kam eine unglaublich hohe Fehlerqoute im Angriff durch unnötige Unkonzentriertheiten. Positiv war, dass das Team bis zum Ende versucht hat das Ergebnis besser zu gestalten und dass alle 10 Spieler gepunktet haben. Die drei U12 Spieler haben ihre Sache ordentlich gemacht und ohne ihre Unterstützung wäre die Niederlage vermutlich noch höher ausgefallen. Das Rückspiel 2016 wird dann hoffentich anders ablaufen.

Mit dabei waren: Patrik (9 Punkte), Maximilian (3 Punkte), Ricardo (2 Punkte), Fabian (1 Punkt), Mathis (4 Punkte), Benedict (3 Punkte), Calvin (4 Punkte), Cajus (2 Punkte) , Edgar (2 Punkte) und Emre (12 Punkte)

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.