Nach dem schweren Auswärtssieg in Oberhausen empfing die U14-1 des TV Gerthe die Nachbarn vom Herner TC im Gerther Dom.

Die Erwartungen waren hoch. Ein klarer Sieg sollte her. Doch leichter gesagt als getan, denn obwohl wir seit langem mal wieder mit fast kompletter Mannschaft auflaufen konnten, verlief das erste Viertel relativ ausgeglichen. Wir konnten die gut herausgespielten Angriffe zu selten in Punkte verwandeln. Hinzu kam eine schnell spielende Herner Mannschaft, die Ihre wennigen Chancen relativ effektiv nutzte. Nach einigen Punkten durch Wesley und Luca beendeten wir das erste Viertel mit 18:10.

Im zweiten Viertel trumpften die Mädels des Herner TC besonders auf und brachte unsere Defense immer wieder in große Probleme. Gut nur das Fynn heute seinen Tag hatte und sehr häufig sein Zug zum Korb belohnt wurde. Dennoch vermissten die vielen Zuschauer im Gerther Dom ein wenig das dominante Passspiel unseres Teams aus den letzten Partien und so mussten wir das zweite Viertel mit 14:15 abgeben.

Spielstand zur Halbzeit: 32:25

Nach der Pause begann dann das, worauf alle gewartet hatten. Nach einer taktischen Umstellung konnte unser Team das Spiel an sich reißen und mit schnellen, einstudierten Spielzügen die Herner Defense immer wieder ausspielen. Man belohnte sich mit vielen Punkten, da jetzt auch die Abschlussquote stimmte. Deutlich war der Kräfteverschleiss in der körperlich unterlegenen Herner Mannschaft nun zu sehen und so war das Viertelergebnis von 25:10 Punkten nur zwangsläufig.

Spielstand nach dem dritten Viertel: 57:35

Und wer glaubte, man würde nun dieses Ergebnis verwalten, sah sich getäuscht. Unsere Mannschaft konnte den hohen Druck aufrecht erhalten und zwang die Herner Spieler(innen) jetzt immer häufiger in die Fouls, da man einfach immer einen Schritt scheller war. Schade nur, dass wir unsere Freiwürfe zu selten einnetzen. Unsere Defense war ebenso stabil wie unsere Offense zielsicher und so konnten wir ein sicheres 28:12 im letzten Spielabschnitt herausspielen, gekrönt mit einem herrlichen Alley-Oop zum Abschluss.

Endergebnis: 85:47

Abschließend muss man feststellen, dass sich immer wieder andere Spieler in unserem Team herauskristalisieren, was nur die Stärke unseres Kaders in der gesamten Breite demonstriert. Heute war es Fynn, der es im dritten Viertel schaffte das Spiel an sich zu reißen und das Spiel in die richtige Richtung zu lenken.

Es spielten:

Janis(5), Fynn(26), Lea(5), Christian, Luca(10),Magnus(6), Alvin, Julian, Adam(5) und Wesley(28)

HTC

 

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok