Ohne ihren Kapitän empfing die TVG U14-1 am Samstag die Hertener Löwen im Gerther Dom. Es galt den Tabellenletzten nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und so startete unser Team konzentriert mit 14 Punkten in Folge ins Match.

Besonders Magnus und Adam konnten in der Anfangsphase häufig einfache Treffer landen und so zeigte sich schon nach wenigen Minuten, in welche Richtung sich das Spiel entwickeln sollte. Dabei wirkten die Spieler der Hertener "Löwen" eher wie harmlose "Kätzchen", denn immer wieder konnte unsere Manschaft mit ihren one-touch-Kombinationen die gegnerische Abwehr leicht aushebeln. So war das Viertelergebnis von 25:6 Punkten die logische Konsequenz.

Der zweite Spielabschnitt begann wie der erste endete. Unsere Mannschaft überrollte den Gegner wieder einmal durch ein schnelles Passspiel und konnte jetzt mit einer Reihe an Fastbreaks immer wieder leichte Punkte machen. Es war schön zu sehen, dass das Team um Trainer Sven Runtemund und Christian Brögelmann trotz der Ausfälle von Wesley, Fynn, Mathis und Lea ihr so leicht wirkendes Kombinationsspiel ebenso souverän gestalten konnte, wie in der Stammbesetzung. Das Resultat ein 34:2 im zweiten Viertel.

Mit einem 59:8 ging es in die Pause.

Wer aber meinte, der Punktehunger unserer Mannschaft sei gestillt, sah sich nach der Halbzeit getäuscht. Häufig eingeleitet mit Lucas kongenialen Pässen, konnten fast alle Spieler ihre Treffer nach belieben sicher abschließen. Da unsere Mannschaft ihr druckvolles Spiel fortsetzte und der Gegner bereits demoralisiert wirkte, war das Ergebnis des dritten Viertels von 26:8 Punkten kein Zufall.

Stand nach dem dritten Viertel: 85:16

Im letzten Spielabschnitt sollte dann unsere Mannschaft noch "eine Schüppe drauflegen". Eingeleitet durch eine sehr effektive Defense konnten wir ein Fastbreak nach dem anderen erzwingen und so avancierte der in die Mannschaft nachgerückte Tom im letzten Viertel durch seinen starken Zug zum Korb zum Topscorer des Spiels. Wieder einmal ein Zeichen, welch ausgewogene Truppe unsere Manschaft doch ist. Es stellte sich jetzt nur noch eine Frage: Wer macht den 100sten Punkt? Es sollte Julian werden, der eines seiner besten Spiele ablieferte. Mit dem 38:2 im letzten Viertel setzte unser Team nochmal ein Zeichen und sicherte hiermit den mit 123:18 nie gefährdeten Sieg gegen eine stets faire aber doch sehr harmlose Mannschaft aus Herten.

Es spielten: Janis(16), Tom(30), Luca(12), Magnus(26), Alvin(2), Julian(10), Adam(27)

 Torte

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok