Zu einer vermeidlich großen Herausforderung musste das Team der U14-1 des TVG zum Auswärtsspiel nach Borken.

Die Brisanz des Spiels lag in der Tatsache, dass Borken-Hoxfeld uns in dieser Saison die einzige Niederlage zugefügt hatte. Es galt also mit einer überzeugenden Revanche das Ergebis des Hinspiels zumindest wieder auszugleichen.

So ging die Starting Five hoch motiviert ins Match bekam aber sofort eine starke Defense zu spüren. Auf beiden Seiten konnten nicht viele Punkte erzielt werden, jedoch ließ sich unsere Mannschaft trotz des kurzzeitigen Rückstands zu Beginn des Spiels nicht aus der Ruhe bringen und bekam gegen Mitte des ersten Viertels das Spiel immer besser in den Griff. Nachdem die ersten flüssigen Spielzüge erfolgreich abgeschlossen wurden, war ein knapper Vorsprung und letztendlich ein 10:23 zum Viertelende der Lohn für die Arbeit.

Im zweiten Spielabschnitt kam unsere Mannschaft besser ins Spiel, legte die anfängliche Nervosität ab und begann den Gegner mit einer Offensivwelle nach der anderen förmlich zu überrennen und gab den Borkenern kaum Luft zum atmen. Nach mehr als 20 Punkten in Folge ohne Gegentreffer war klar in welche Richtung sich das Spiel entwickeln sollte. Mit zunehmenden Selbstbewusstsein in den eigenen Reihen und rasch nachlassender Körpersprache des Gegners schlossen wir das 2. Viertel souverän mit 2:34 Punkten ab. Überzeugend, wie immer, ein schelles und präzises Passspiel sowie das Miteinbeziehen aller Spieler auf allen Positionen. Die Handschrift der harten Trainingsarbeit von Sven Runtemund und Christian Brögelmann war in den Lauf- und Passwegen unverkennbar, ebenso wie die permanente Präsenz aller Spieler, die immer dicht bei ihren Gegenspielern blieben. Besonders erfolgreich in diesem "Druckviertel" waren dabei Magnus und Luca.

Stand zur Halbzeit: 12:57

Nach der Pause schaltete unser Team einen Gang zurück und wir wechselten auf mehreren Positionen durch. Das tat unserem Spiel aber keinen Abruch. Man hatte zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, der Gegner könne noch einmal zurück kommen. Zwar entschieden wir den 3. Spielabschnitt nicht so eindeutig für uns wie zuvor, schlossen aber dennoch das Viertel mit 13:21 ab.

Stand nach dem 3. Viertel: 25:78

Im letzten Spielabschnitt drehte unser Team noch einmal richtig auf. Besonders Wesley überzeugte durch viele Ballgewinne und erfolgreiche Abschlüsse ebenso wie Lea mit ihrer agressiven Defens. Der Gegner bekam kaum Zugriff auf den Ball und unsere Mannschaft begann nun mit ihren Fastbreaks förmlich zu "zaubern". So ging das letzte Viertel mit 8 :32 Punkten wieder klar an uns.

Endstand: 33:110

Zusammengefasst eine mehr als erfolgreiche Revanche gegen einen stets fairen Gegner. Nicht nur dass Adam mit seinem hundersten Punkt im Spiel den Muffin-Appetit erneut anregte und Lea den 1000sten Punkt der laufenden Saison erzielte, sondern wieder einmal eine Demonstration von Teamplay, bei dem fast jeder Spieler punktete. Die sehr positive Entwicklung unseres Teams, die wir unserem Trainergespann Sven und Brögi zu verdanken haben, ist definitiv nicht zu übersehen.

Weiter so, die Zuschauer werden es euch danken.

Es spielten: Fynn(10), Lea(8), Mathis, Luca(23), Magnus(20), Julian(4), Adam(13), Wesley(32)

 

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok