Nach dem klaren Sieg im Derby erwartete unsere U14 nun einen härteren Brocken im Gerther Dom.

Die viertplatzierten Adler aus Frintrop begannen mit einer massiven Defens und machten uns in den ersten Minuten das Leben schwer. Wir hielten das Match relativ offen, gerieten dann aber durch leichte Ballverluste knapp in Rückstand. Jetzt hieß es Ruhe bewahren und konsequent das eigene Spiel vorantreiben. Gesagt, getan. Eingeleitet durch eine bissige Defense von Lea und Adam kam der Gegner nicht mehr so oft unters Brett und vergab seine Möglichkeiten zum Einnetzen. Unsere Angriffe konnten dagegen jetzt sicherer abgeschlossen werden und wir erreichten ein Viertelergebnis von 19:12, was klarer aussah, als es war.

Im zweiten Viertel hieß es also weiter die Konzentration hoch halten und das Spiel des Gegners so gut wie möglich zu kontrollieren. Nach anfänglich ausgeglichenem Spiel konnten wir in einem Zwischenspurt, dank Wesley, Adam und Magnus 12 Pukte in Folge erzielen ohne dass Frintrop punktete. Nur augrund einiger Ballverluste zum Ende des Viertels konnten die Essener den Rückstand zum Teil wieder aufholen. Dennoch ging der Spielabschnitt mit 23:18 Punkten zu unseren Gunsten aus.

Spielstand zur Halbzeit: 42:30

Nach der Pause kamen unsere Spieler wieder hoch motiviert aus der Kabine und ließen sich auf einen offenen Schlagabtausch ein, der mit einigen Punkten belohnt wurde. Da unser Team hierbei mit gutem Stellungsspiel und viel Beinarbeit die Defens nicht vernachlässigte entschieden wir auch das 3. Viertel mit 17:10 für uns.

Spielstand nach dem 3. Viertel: 59:40

Der letzte Spielabschnitt war dann durch eine etwas härtere Gangart bestimmt. Wir leisteten uns einige Fouls, die jedoch durch die Freiwürfe der Essener nicht bestraft wurden. Also besannten sich unsere Spieler auf ihr schnelles und sicheres Aufbauspiel, dass jetzt wieder mit Erfolg belohnt wurde. Der Gegner konnte jetzt unseren Angriffen nichts mehr entgegen bringen und so war es dem Team möglich ein klares 22:12 im letzten Viertel heraus zu spielen. Hierbei sei besonders die hohe Scorerquote unseres Captains Wesley erwähnt.

Endstand: 80:52

Ein alles in allem schwieriges Spiel gegen einen Gegner, der sich nie aufgab, aber durch permanent hohe Konzentration und viel Arbeit zuletzt doch sicher erfolgreich gestaltet werden konnte. Der Beweis, dass sich die harte Trainingsarbeit von Trainer Sven und Brögi auszahlt. Der Lohn: der zehnte Sieg im elften Spiel und damit weiterhin die Tabellenführung. Weiter so....

Es spielten: Janis(7), Lea(4), Mathis(2), Luca(2), Magnus(21), Julian, Adam(13), Wesley(31)

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok