In einem bis zum Schluss sehr engen Spiel gelang unserem Mädchenteam nach sehr engagierter und überzeugender Leistung ein 37:35-Sieg gegen die favorisierte Mannschaft vom TSV Hagen im „Sportsdome Rosenberg“. Nach dem Auswärtssieg gegen Uerdingen in der Vorwoche gelang auch in diesem tollen Spiel eine erfolgreiche Revanche (Hinspiel 30:52).

 

Das Vorhaben, den Schwung und das Selbstbewusstsein aus dem letzten erfolgreichen Spiel mitzunehmen, schien bis kurz vor dem Spieltag noch stark gefährdet. Die Krankheitswelle zog im Team leider weite Kreise, der Trainingsbetrieb war in dieser Woche nur eingeschränkt möglich. Trotz einiger Ausfälle sowie einiger noch nicht vollständig genesener Spielerinnen im Kader startete die Mannschaft jedoch sehr begeisternd, zielstrebig und willensstark in die Partie und spielte sich im 1.Viertel einen 15:7-Vorsprung heraus. Mitte des 2. Viertels konnte der Vorsprung von unserer Mannschaft sogar kurz auf 21:10 ausgeweitet werden, weil in vielen Spielsituationen die richtigen Entscheidungen getroffen wurden. 

Nach der Erfahrung im Hinspiel, als man eine ebenso herausgespielte Führung komplett und schnell wieder aus der Hand gab, am Ende sogar klar verlor, blieb die Mannschaftsleistung trotz erheblicher Gegenwehr und Steigerung des Gegners dieses Mal konstant und konzentriert. Bis zur dramatischen und nicht mehr an Spannung zu überbietenden Schlussphase gab man die Führung über die gesamte Spielzeit in der jederzeit ausgeglichenen Partie nicht mehr aus der Hand, kämpfte um jeden Ball und verteidigte die Führung.

Zur Freude des Trainerteams brachte die Mannschaft auch die weitergehende Leistungssteigerung und -konstanz auf den Hallenboden, um gegen den Tabellensechsten aus Hagen am Ende den umjubelten Sieg zu landen. Gerade in den spielentscheidenden Phasen konnte die Mannschaft wichtige Rebounds, Ballgewinne und Korberfolge verbuchen. Neben der individuellen Verbesserung aller Spielerinnen ist auch eine Weiterentwicklung im Zusammenspiel zu erkennen, wofür sich das Team in diesem Spiel mit einem weiteren Erfolgserlebnis in der Regionalliga verdient belohnte.

Das gesamte Team bedankt sich für die wieder tolle und motivierende Unterstützung aller Zuschauer. Ein besonderes Dankeschön geht auch an das Team von TSV Hagen und die WBV-Spielleitung, die nach der Sperrung unserer Heimspielhalle Schulzentrum Gerthe aufgrund des Brandes sehr unproblematisch und kooperativ einer Verlegung unseres ersten Heimspiels in der Rückrunde nicht nur nach Ort, sondern auch nach Zeit zustimmten.

Punkteverteilung:

TV Gerthe – TSV Hagen II 37:35

Julia (18), Jana (6), Carla (5), Tanja (4), Hannah A. (2), Delila (2), Nelly, Fiona, Anna und Aurèlie

Viertelergebnisse: 15:7, 10:12, 5:5, 7:11

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok