Auch im Duell mit unseren Ortsnachbarn Ruhrpott Baskets Herne gaben sich die Gerther Mädchen keine Blöße. Mit einem klaren Sieg im Derby bleibt das Team mit einer beindruckenden Bilanz von 12 Siegen in 12 Spielen ungeschlagener Tabellenführer in der Oberliga. 

Das Spiel in Herne begann wegen einer schweren Verletzung einer Herner Spielerin im U18w-Vorspiel mit knapp einstündiger Verzögerung. Trotz des späteren Beginns und der kalten Temperatur in der Herner Dreifachsporthalle gingen die Gerther Mädchen das Spiel konzentriert und mit Tempo an. Obwohl die Spielanlage der Herner Mädchen im Gegensatz zum Hinspiel erkennbar besser war, gestaltete unser Team die Partie spielerisch und technisch überlegen. Auch in Bezug auf Durchsetzungsvermögen und die Effektivität unter dem Korb waren die Gerther Mädchen besser.

Mit einem 33:12 Vorsprung ging es in die 1.Viertelpause. Auch mit den frühzeitig durchgeführten Wechseln blieb der Spielfluss erhalten. Mit einem 49:16 Vorsprung war die Partie frühzeitig entschieden. Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen - wo es Anlass zur Kritik gab - hielten die Gerther Mädchen diesmal die notwendige Anspannung aufrecht und blieben weitgehend über dies gesamte Spieldauer konstant, so das noch viele schöne Korbaktionen, gute Zusammenspiele und Fastbreaks erfolgreich zum Abschluss gebracht werden konnten und viele Spielerinnen punkteten. Viel wichtiger für das Trainerteam war jedoch, dass in der Defensiveleistung und beim Stören des Passspiels besser gearbeitet wurde, so dass viele Balle erobert werden konnten. Zu bemängeln gab es nur, dass zu oft nicht die erste Korbchance verwertet wurde und erst der zweite oder dritte Wurf zum Korberfolg führte. Gegen stärkere Gegner wird ein hohes Maß an Konzentration und Treffsicherheit notwendig sein.

Gegen bis zum Schluss tapfer kämpfende Hernerinnen stand am Ende ein klarer 110:28-Erfolg in einem fairen Spiel. Malaika machte den 100er und wird das Team wieder mit einem Kuchen belohnen.

Unseren Sportsfreunden aus Herne wünschen wir sehr, das die Verletzung ihrer U18-Spielerin im Vorspiel, die merkbar die Stimmung in der Halle bei den Gastgebern hemmte, nicht so schwer ausfällt. 

Unsere Generalprobe in Herne ist gelungen. Es folgt nunmehr das absolute Spitzenspiel bei dem sehr guten Team und Tabellenzweiten Ostrather TV. Trotz der diesmal ordentlichen Leistung wird es einer Leistungssteigerung nochmals bedürfen, um dort bestehen und die Tabellenführung verteidigen zu können. 

 

Spielstatistik:

Ruhrpott Baskets Herne - TV Gerthe  28:110

Viertelergebnisse: 12:33, 4:16, 2:27 und 10:34

Hannah (29), Delila (26), Carla (21), Romina (16), Jana (8), Malaika (4), Paula (4), Enia (2), Fiona, Madeleine und Alina.

 

Die Gerther Mädchen mit der "La Ola-Welle" in weiterer Siegeslaune und mit Dank an die wieder zahlreich mitfahrenden Eltern und Angehörigen.

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok