Nach einer langen und intensiven Vorbereitung durften auch endlich unsere Minis in den Spielbetrieb im Kreis Bochum starten. Der erste Gegner war auch kein einfacher, denn die Mädchen der Astrostars Bochum haben sich aus der U11 Regionalliga abgemeldet und spielen außer Konkurrenz in der U10 Kreisliga mit. Dementsprechen hatten sie also auch ältere und größere Spielerinnen in ihren Reihen.

Doch davon ließen sich unsere U10 nicht beeindrucken und mit starkem Teamplay ging es von Anfang an in Richtung gegnerischer Korb. Die freien Leute wurden gesucht und gefunden. Die Astros nutzten zwar ab und an unsere Lücken in der Abwehr, trotzdem konnten wir mit 11 zu 6 in Führung gehen. Im zweiten Viertel kamen dann die anderen 5 Spieler aus unserem Team dran und die knüpften da an, wo die ersten 5 aufgehört hatten. Auch wenn vorne nicht alles gelang, wurde dafür hinten umso besser in der Abwehr verteidigt. So schafften wir es keinen Gegenkorb in diesem Viertel zu kassieren und die Führung sogar auf 17 zu 6 auszubauen.

In der Halbzeit nahmen wir uns vor, vorne genauso weiter zu spielen und immer die freien Leute zu suchen. Hinten musste sich die Mann-Mann Verteidigung weiterhin konzentrieren, weil zu oft noch der Gegner uns abschütteln konnte. Das gelang auch gut im dritten Viertel. Wir holten uns immer wieder die Bälle mit ordentlicher Laufarbeit zurück und vorne gelangen uns wieder 6 Punkte. 23 zu 6 die Führung. Vielleicht war der Vorsprung doch etwas groß, denn am Anfang des letzten Viertels schlich sich nochmal der Schlendrian ein. Wir spielten nicht mehr die freien Pässe und in der Abwehr waren wir etwas orientierungslos. Eine Auszeit war nötig um die Mannschaft wieder wach zu rütteln. Wir haben das letzte Viertel zwar mit 4 zu 7 verloren, doch am Ende jubelte die Mannschaft über einen verdienten 27 zu 13 Sieg gegen die VFL Astrostars Mädchen.

Fazit:

Die Mannschaft war von Anfang an eine Einheit und hat die Dinge, die wir uns im Vorfeld vorgenommen haben, prima umgesetzt. Dann kann man auch gegen körperlich stärkere Gegner erfolgreich sein. Besonders schön war, dass es kaum einen Unterschied machte, wer gerade auf dem Feld stand. Das sah man auch an der Punkteverteilung, denn 5 von 10 Kindern haben es geschafft einen Korb zu werfen. Somit konnten alle Spieler jeweils 20 Minuten eingesetzt werden. Einziges Manko war die Mann-Mann Verteidigung, die nicht immer auf Augenhöhe war, beispielsweise bei Einwürfen des Gegners. Aber wäre ja auch schade, wenn wir nichts hätten woran wir im Training arbeiten könnten.

Endstand: 27 zu 13

Viertelergebnisse: 11 zu 6 / 6 zu 0 / 6 zu 0 / 4 zu 7

Gespielt haben: Adrian, Sascha, Halil (2 Punkte), Jonathan (8 Punkte), Raymond (2 Punkte), Maximilian (11 Punkte), Ricardo (4 Punkte), Michelle, Fiona und Romina

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok