Die Wochenenden in Hinsbeck waren bei unseren Jugendlichen schon immer sehr beliebt gewesen und immer kam der Wunsch nach "mehr". Dieser Wunsch sollte sich in diesem Sommer für 32 Jugendspieler erfüllen, denn dieses mal waren wir eine komplette Woche im Sportferiendorf Hinsbeck im Nettetal zu Gast. Was die Gerther dort alles erlebt haben, erfahrt ihr hier:

 

Nach knapp einer Stunde Fahrt mit dem Reisebus erreichten wir gegen 11:30 Uhr das Feriendorf und die Kinder hatten kaum ihre Häuser zugeteilt bekommen, da ging es schon zum ersten Mittagessen in den Speisesaal. Danach wurden den Kindern, die zum ersten Mal dabei waren, das Dorf gezeigt, bevor es dann auch zur ersten Basketballeinheit in die Turnhalle ging. Knapp 2 Stunden wurde trainiert und gespielt und zur Abkühlung ging es dann auch sofort ins Schwimmbad. Nachdem Abendessen wurde der Tag mit einem "Wikinger-Schach Turnier" abgerundet, bei dem am Ende knapp das Team "Money-Boy" sich im direkten Vergleich gegen das Team der Betreuer durchsetzen konnte. Ein erster schöner, warmer Tag ging vorbei.

Der Dienstag begann früh mit starkem Regen und Gewitter und es blieb bis zum Abend grau und nass, bevor es dann wieder schön wurde. Das Motto des Tages war "Körper und Geist". Erneut ging es ins Schwimmbad, aber dieses mal durften sich die Jugendlichen bei einer Einheit Wassergymnastik ausprobieren, was auch den Trainer ins schwitzen brachte. Leider war die Turnhalle von anderen Gruppen belegt, somit nutzten wir die Zeit dafür, nochmal einen Anschreibelehrgang für Anfänger und Fortgeschrittene durchzuführen. Wegen des schlechten Wetters konnte jeder, der den Film bisher verpasst hatte, Nowitzkis perfekten Wurf im Heimkino des Feriendorfes anschauen. Spät am Abend ging es dann doch nochmal in die Halle für ein ausführliches Körper- und Rückentraining

Am Mittwoch Vormittag gab es einen kleinen Ausflug in den Wald zum Aufsichtsturm. Dann ging es mit der kompletten Gruppe wieder in die Halle. Beim Circle-Training mussten die Kinder in Gruppen eingeteilt an 10 Stationen ihr Können rund um den Basketball beweisen und alle hängten sich richtig rein. Nach einer kleinen Pause wurde dann die Theorie aus dem Anschreibekurs nochmal in der Praxis ausprobiert. Die eine Hälfte der Gruppe schrieb an, die andere durfte auf das große Spielfeld spielen unter Wettkampfbedingungen mit Schiedsrichter. Am Abend wurde gemeinsam gespielt. Das "Werwolf-Spiel" war wieder einmal sehr beliebt.

Der Donnerstag begann relativ schwül, sodass es erneut ins Schwimmbad ging. Nachmittags dann wieder 2 Stunden Basketballtraining, getrennt nach den Altersgruppen. Die letzte Hallenzeit nach 2 Stunden Pause dawischen wurde für ein großes Streetball-Turnier genutzt. Auf jeden Korb wurde 3 gegen 3 gespielt. Insgesamt gab es 8 Teams eingeteilt in zwei Gruppen. Das Spielen wurde von den Kindern selbst organisiert, es gab also keinen Schiedsrichter und ein Spiel dauerte immer zwanzig Minuten. Der Spaß und das Miteinander spielen stand hierbei im Vordergrund und die Platzierung am Ende waren nur Beiwerk. Anstelle des normalen Abendessens wurde der Grill angeschmissen und der letzte Abend brach an.

Der Freitag bestand nur noch aus dem letzten Frühstück und dem Aufräumen der Häuser, bevor dann der Bus gegen 10:30 Uhr wieder in Richtung Bochum fuhr. Leider war das Aufräumen der vier Häuser gar nicht so leicht für die Gruppen, da es stark regnete und stürmte. Die Kontrolle des Hausmeisters wurde aber bestanden und zum Schluss wurde noch das Gruppenfoto geschossen. Die Woche in Hinsbeck war schon wieder vorbei.

"Es war, für alle die dabei waren, eine tolle Zeit. Für die Kinder waren neben dem Schwimmbad die Einheiten in der Turnhalle die Highlights der Woche gewesen. Was die Jugendlichen nicht so gut fanden waren die frühen Aufsteh-und Essenszeiten. Aber so sind nunmal die Hausregeln. Das Betreuerteam hatte auch viel Spaß und wir sind sehr zufrieden wie sich die Gerther Jugendlichen verhalten und präsentiert haben. Die Zeit verging wieder mal viel zu schnell. Ich danke allen die dabei waren und freue mich auf die nächsten Fahrten" , zieht Jugendwart Markus Bergmann ein postives Fazit.  

20150807 094340

181011 Knappschaft

AMAZON Smile TVG

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dbb  WBV

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok