Kurz vor dem am 21.06. stattfindenden Grundschul-Turnier haben wir endlich noch einen zweiten Testspielgegner gefunden, der es mit uns aufnehmen wollte.

Mit neun Spielern reisten die Basketball-AG der Frauenlobschule zu der U11 der Ruhrpott Baskets Herne, wo wir sehr freundlich in der schönen neuen Halle empfangen wurden. Die Gegner waren eine reine Mädchenmannschaft, die in der Saison 2014/15 in der Regionalliga startete und vor kurzem mit dem 7.Platz beendete.

Kurze Zeit nach unserer Ankunft begann auch schon das Spiel. Etwas holprig gestalteten sich jedoch die ersten Minuten, denn der angesetzte Schiedsrichter pfiff nach U11-Regionalliga-Regeln, die mit denen für eine Grundschulmannschaft nicht konform waren.

So war ein Rückspiel über die Mittellinie nicht und eine Verteidigung des Einwurfs doch erlaubt. Das unerlaubte Rückspiel hatten BB-AGler nach einer kurzen Erklärung der Trainerin schnell im Griff und durch die minimierten Ballverluste wegen dieser Regelübertretung konnten die Frauenlöbler Jungs innerhalb von 3 Minuten neun Punkte erzielen und wieder den schnellen Rückstand auf die im Ligabetrieb erfahrenen Mädchen aufholen. Man schloß das erste Viertel mit 14:11 für die Gastgeber ab.

Im zweiten Spielabschnitt konnten die gegenerischen Mädels mit dem ungewohnten Druck beim Einwurf nochmal um weitere 7 Punkte davon ziehen und so ging es beim Stand von 30:20 in die Halbzeit.

Bei der Halbzeitansprache in der Kabine bekamen die Jungs noch Tipps für die Defense und den Einwurf mit auf den Weg. Ausserdem appellierte die Trainerin an die Spieler, noch beherzter aufzutreten, wenn man denn gewinnen wolle. Und siehe da, das wollten durch die Bank durchweg ALLE ;)

Nun wurde verteidigt, was das Zeug hielt. Schnell hatte man fünf Mannschaftsfouls erreicht, die alle aber unter "tollem Einsatz" abhakten, denn im dritten Viertel gelangen den Gegnern so ganze 4 Punkte, während unsere Jungs auf 18 Punkte aufdrehten. Mit einen kleinen Vorsprung von vier Punkten ging man ins vermeintlich letzte Viertel, das ein Wechselbad der Gefühle werden sollte.

Zunächst holten die Mädchen die 4 Punkte Rückstand durch viele Freiwürfe mit wenigen Treffern wieder auf. Danach wechselte die Führung dann im Minutentakt. Bei einer Restspielzeit von 16 Sekunden nahm die Trainerin der BB-AG nach dem just erzielten Ausgleichstreffer eine Auszeit und gab den aufgeregten Spielern eine Taktik für einen schnellen und hoffentlich erfolgreichen Angriff an die Hand.

Diese ging aber leider nicht auf, jedoch wurde der werfende Spieler in allerletzter Sekunde gefoult und bekam noch zwei Freiwürfe, die der darin unerfahrene junge Mann leider nicht verwandelte. So war aber der Weg für eine Overtime geebnet, die beide Trainer auf 5 Minuten vereinbarten.

Im nun wirklich letzten Spielabschnitt drehten die Gerther Grundschüler nochmal richtig auf. Sie zeigten flinke Finger und erzielten allein in diesen letzten 5min nochmal 14 Punkte durch Schnellangriffe mit vorwitzig stiebitzten Bällen. Die Puste langte erstaunlicherweise noch lange für Fastbreaks :)

Mit einem Endstand von 58:66 Punkten fuhr man zufrieden heim, denn der gegnerische Trainer äußerte sich beim Abschied noch sehr nett gegenüber dem Team der Frauenlobschule: Für eine Basketball-AG hätte man ein erstaunlich hohes Niveau und er wünsche den Spielern noch viel Erfolg bei dem bald anstehenden Turnier...

181011 Knappschaft

AMAZON Smile TVG

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok