Seit heute, dem 24.11.21 gelten für alle neue Regelungen im Freizeitbereich. Wir haben dementsprechend unser Hygienekonzept für den Trainings- und Spielbetrieb angepasst.

Es basiert auf den Regelungen der Corona‐Schutzverordnung des Landes NRW (Stand 24.11.2021) und der Verpflichtungserklärung des Sportreferats der Stadt Bochum vom 24.11.2021 .

 

Voraussetzungen

• Wir bitten alle Verantwortlichen sich das Konzept durchzulesen und zu beachten.

• Der TV Gerthe 1911 e.V. stellt sicher, dass dieses Konzept während der Spieltage beachtet und umgesetzt wird. Während der Spieltage achten eingewiesene, beauftragte Personen auf die Einhaltung der Regeln.

Falls sich ein Spielbeteiligter / Zuschauer weigert, die Regelungen zu befolgen, kann ggf. vom Hausrecht Gebrauch gemacht werden.

• Jede in die Grundregeln des Infektionsschutzes einsichtsfähige Person ist verpflichtet die AHA-Regeln umzusetzen.

• Für Personen bis 15 Jahren gilt die 3G-Regelung. Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt. Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gelten die 2G/2G+ Regelungen nicht.

• Für Personen ab 16 Jahren gilt die 2G-Regelung. Sie müssen entweder vollständigen Impfschutz genießen, genesen sein oder verfügen über ein ärztliches Attest. Dieses Attest muss belegen, dass sie derzeit oder bis zu einem Zeitpunkt, der höchstens sechs Wochen zurückliegt, aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen Covid-19 geimpft werden können. Diese Personen müssen über einen Testnachweis nach CoronaSchVO § 2 Absatz 8 Satz 2 verfügen.

Allgemeine Vorkehrungen in der Sporthalle

• Es werden geeignete Desinfektionsmittel beim Eintritt in die Halle zur Verfügung gestellt. Sollten keine

Desinfektionsmittel vorhanden sein, sollen sich die Beteiligten und Zuschauer gründlich die Hände waschen.

• Es sind getrennte Umkleidekabinen für beide Mannschaften und die Schiedsrichter zu nutzen. In den Räumen gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern.

• Die Bereiche zwischen Zuschauer und Spielfeld werden abgetrennt und ein Übertreten wird untersagt. Ggf. kann hier vom Hausrecht Gebrauch gemacht werden.

• Bei einer Personenanzahl von mehr als 30 Teilnehmern, z. B. in zwei auf einander folgenden Spielen, ist neben einer möglichen zeitlichen Verschiebung darauf zu achten, dass sich die Teilnehmer nicht mischen. An- und Abreise der Spielbeteiligten

Ankunft der Spielbeteiligten an der Halle

• Alle Teilnehmer treffen sich vor der Halle (Spielereingang) unter Einhaltung des vorgeschriebenen Abstandes und Tragen der Mund‐Nase‐Bedeckung. Der vorgeschriebene Abstand von 1,50 Metern ist außerhalb des Spieles immer einzuhalten.

• Die Mannschaften werden frühestens 60 Minuten vor Spielbeginn in die Umkleiden gelassen.

• Alle Spielbeteiligten werden beim Hallenzutritt bzgl. des 2G-Nachweises mit einem gültigen Ausweisdokument kontrolliert.

• Alle Spielbeteiligten desinfizieren oder waschen sich (ggf. in den Umkleiden) Hände und Handgelenke beim Betreten der Halle.

• In der gesamten Halle besteht Maskenpflicht. (AHA‐Regeln)

• Die Teams betreten, frühestens 30 Minuten vor Anwurf, getrennt die Halle.

• Die Spielbeteiligten des nachfolgenden Spieles erhalten getrennte separate Umkleiden und ggf.

Wartebereiche mit ausreichendem Abstand zur Spielfläche in der Halle.

Nutzung der Umkleideräume

• Die separaten Mannschaftsumkleiden sind nur von den Spielbeteiligten zu betreten und für geringstmögliche Zeit zu nutzen. Die gemeinsame Nutzung durch die Mannschaften untereinander und / oder mit dem Schiedsrichter*innen ist zu vermeiden. Die Mindestabstände sind nach Möglichkeit einzuhalten.

• Nach dem Spiel sollte die Verweildauer in Duschen und Umkleiden auf ein Minimum reduziert werden.

Aktiv am Spiel teilnehmende Personen

• Alle am Spiel aktiv teilnehmenden Akteure (Schiedsrichter, Kampfgericht, Spieler*innen) erklären, dass sie keine Krankheitssymptome hatten oder kein wissentlicher Kontakt zu infizierten Personen innerhalb der letzten 2 Wochen bestand. Personen mit entsprechenden Symptomen dürfen weder zum Spiel anreisen noch in der Halle sein.

• Für am Spiel teilnehmende Personen, wie Spieler*innen (aktiv und auf der Bank), Schiedsrichter*innen besteht keine Maskenpflicht.

Spieler*innen

• Der Trainer / Mannschaftsverantwortliche hat dafür Sorge zu tragen, dass alle Spieler*innen einen entsprechenden 2G- /3G- Nachweis vorweisen können.

• Spieler*innen bringen eigene Handtücher und Trinkflaschen mit, im Optimalfall gekennzeichnet. Das gleiche gilt für Materialien wie z.B. Black Rolls, Springseile oder eigene Bälle. Die Spieler*innen sind für die Desinfizierung selbst verantwortlich.

• Streichungen auf der Anwesenheitsliste sind von dem jeweiligen Trainer*innen vorzunehmen.

• Ist ein*e Spieler*in nicht auf der Anwesenheitsliste eingetragen, muss dies unverzüglich nachgeholt werden. Spieler*innen, die bei Spielbeginn nicht in der Halle sind, haben kein Anrecht darauf, am Spiel teilzunehmen.

Kampfgericht

• Für das Kampfgericht gilt über die gesamte Zeit eine Maskenpflicht, wenn der nötige Abstand nicht eingehalten werden kann.

• Alle Materialien und Oberflächen, die am Kampfgericht berührt oder eingesetzt werden, sind vor jedem Spiel zu reinigen. Alle Spielbeteiligten halten mindestens 1,5 Meter Abstand zum Kampfgericht.

• Zuschauer oder sonstige nicht am Spiel beteiligte Personen dürfen sich nicht im Bereich des Kampfgerichtstisches aufhalten.

• Der Kampfgerichtstisch soll mindestens einen Abstand von 2 Metern zu anderen Bereichen (z.B.Mannschaftsbänken) haben. 

Zuschauer

• Die Zuschauer werden vor dem Betreten der Halle bzgl. des 2G- /3G-Nachweis mit einem gültigen Ausweisdokument überprüft. (Zur kontaktfreien Kontrolle bitte die CoronaWarnAPP oder den CovPass vorhalten)

• Die Zuschauer müssen sich nach Betreten der Halle über den ausgehangenen QR-Code (CoronaWarnAPP) für die jeweilige Sporthalle einchecken.

• Zuschauer müssen in der Sporthalle auf allen Wegen eine Mund‐Nase‐Bedeckung tragen und diese erst am Sitzplatz abnehmen.

Sollte der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden, gilt auch auf den Sitzplätzen eine Verpflichtung zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes.

• Die Zuschauer nehmen in den gekennzeichneten Bereichen Platz. Für Zuschauer, die nicht einem Haushalt angehören, gilt der einzuhaltende Mindestabstand von 1,5 Metern.

• Die Zuschauer sollen durchgehend einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zum Spielfeldrand einhalten. Jeder Kontakt mit Spielbeteiligten ist zu unterlassen.

• Der Spielball darf bei Überschreitung des Spielfeldbereiches in den Zuschauerbereich, nicht angefasst werden und muss mit dem Fuß zurück ins Spielfeld befördert werden.

 

 

Wir wünschen euch trotz dieser schwierigen Zeit, eine entspannten Vorweihnachtszeit. Bleibt alle Gesund!!

Sponsoren

200929 Knappschaft Basketballabteilung Gerthe

AMAZON Smile TVG

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule