Das Sommer-Interview

(VBW Kundenmagazin Ausgabe Juli 2019)

Seit 2017 ist die VBW, der führende Wohnungsanbieter mit rund 13.000 eigenen Wohnungen und 2000 fremdverwalteten Wohnungen in unserer Stadt Bochum, Toppartner der Basketballabteilung des TV Gerthe 1911 e.V. und engagiert sich damit für den Basketballnachwuchs in unserem Verein, für den das Sponsoring der VBW gezielt eingesetzt wird. Im Gespräch mit dem Redakteur des VBW Kundenmagazins Thorsten Hanson, erzählt Stefan Wachholz, verantwortlich für das Marketing beim TV Gerthe Basketball und Nachwuchstrainer, wie es zur Zusammenarbeit mit der VBW kam und was die Faszination des Basketballspiels ausmacht.

 

VBW aktuell:

Herr Wachholz, dass die VBW die Basketballerdes TV Gerthe seit zwei Jahren unterstützt, ist ja leider auf ein Unglück zurückzuführen. Was war damals passiert?

 

Stefan Wachholz:

Im Januar 2017 gab es einen Brand in der Haupthalle Schulzentrum Gerthe, die wir nutzen. Über Nacht hatten wir so keinen Spielort mehr und mussten viele, für den Spielbetrieb notwendige Dinge, wie Bälle und technisches Equipment, neu anschaffen. Die Basketballer des TV Gerthe standen buchstäblich vor dem Aus.

 

VBW aktuell:

Was haben Sie in der Situation gemacht?

Stefan Wachholz:

Mit toller Hilfe der Stadt Bochum haben wir zumindest einen eingeschränkten Spielbetrieb in Ausweichhallen fortführen können. Überdies haben wir uns um Hilfe an Sponsoren gewandt. Vor allem unsere städtischen Partner wie die Stadtwerke und die Sparkasse haben uns großartig unterstützt. So kam auch der Kontakt zu VBW zur Stande. Die Antwort auf unseren Brief mit Bitte um Unterstützung war wirklich toll, einen ganz herzlichen Dank nochmal!

 

VBW aktuell:

Wie konnte die VBW helfen?

 

Stefan Wachholz:

Die VBW hat uns ganz konkret einen Satz Trikots gespendet, den unsere Mädchenteams mit Stolz tragen. Darüber hinaus wurde eine längerfristige Förderung unserer Kinder- und Jugendarbeit vereinbart. Das hilft uns sehr.

 

VBW aktuell:

Warum ist die Förderung im Jugendbereich besonders wichtig?

 

Stefan Wachholz:

Der Spielbetrieb ist einfach mit relativ hohen Kosten verbunden. Dazu gehören die Anschaffung von Trikots, Bällen, Trainingsmaterialien, Spielerpässen, Fahrtkosten, aber insbesondere die zu leistenden Aufwandsentschädigungen für die vom Westdeutschen Basketballverband bestellten Schiedsrichter und -innen. Denn mit unseren erfolgreichen Nachwuchsteams sind wir nicht nur im Kreis Bochum, sondern in gesamt NRW vertreten. Darüber hinaus verlangen wir einen sehr niedrigen Mitgliedsbeitrag, so dass möglichst viele Kinder und Jugendliche bei uns mitmachen können. Ohne Sponsoren und das tolle Engagement vieler Mitglieder ist das alles nicht zu stemmen.

 

VBW aktuell:

Bei den Basketballern des TV Gerthe gibt es zur Zeit zwölf Kinder- und Jugendmannschaften. Vor allem bei den Minis sind Sie sehr erfolgreich, was die Neuanfänger betrifft.

 

Stefan Wachholz:

Das stimmt und da sind wir auch stolz drauf. Schließlich tun wir einiges dafür: Wir kooperieren eng mit verschiedenen Schulen vor Ort und sind als TV Gerthe im Bochumer Norden stark verwurzelt. Dazu kommen Angebote wie die Jugendfreizeiten zu Ostern und im Sommer. So kommen viele talentierte Kinder zu uns. Unsere Teams im Jugendbereich sind deshalb sehr erfolgreich.

 

VBW aktuell:

Was auch an den Trainern liegt. Sie sind selbst als Trainer tätig und engagieren sich wie alle Erwachsenen ehrenamtlich. Woher rührt Ihre Leidenschaft für den Basketball?

 

Stefan Wachholz (lacht):

Ich habe schon meine Jugend hier bei den Basketballern in diesem sehr familiär geführten Verein verlebt, war danach mehrere Jahre aktiver Spieler in der Herren-Oberliga und war seinerzeit auch schon als Nachwuchstrainer tätig. Danach kam, bedingt durch Studium und Arbeit, eine längere Pause. Aber vor ein paar Jahren hat meine Tochter beim TV Gerthe mit dem Basketballspielen angefangen und so bin auch ich zum Verein zurückgekommen. Als ich auf einmal als unterstützender Papa als Coach einspringen musste, war die Begeisterung sofort wieder entfacht.

 

VBW aktuell:

Was macht denn die besondere Faszination des Basketballspiels aus?

 

Stefan Wachholz:

Es ist eine tolle und athletische Mannschaftssportart, in der wahnsinnig viel passiert. Sehr schnell, viele Aktionen und packende Szenen unter den Körben. Das Spiel lebt von ständigen Dribblings, Tricks, Pässen, Würfen, Reaktionsschnelligkeit und das Auge für den Mitspieler. Wer Basketball spielt, trainiert den Körper wie den Kopf. Und noch etwas kommt hinzu.

 

VBW aktuell:

Was denn?

 

Stefan Wachholz:

Die tolle Stimmung in den Hallen, wenn ein Spiel ansteht. Da ist immer richtig was los. Basketball ist aber nicht nur ein attraktiver Sport, er steht auch für lässigen Lifestyle, Begeisterung, Spaß, Teamgemeinschaft und ist deshalb bei Kindern und Jugendlichen sicherlich eine In-Sportart.

 

VBW aktuell:

Wer jetzt als Kind oder Jugendlicher Lust bekommen hat, mitzumachen und mit dem Basketball anzufangen, kann einfach zu Ihnen kommen?

 

Stefan Wachholz: 

Auf jeden Fall. Man kann jederzeit beim Probetraining bei uns einsteigen. Oder einfach bei uns im Verein anfragen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. sich auf unserer Website informieren: www.tvgerthe.de.

 

 

Gemeinsam geht es besser: Die jungen Basketballerinnen des TV Gerthe in den von der VBW gestifteten Trikots.

 

 

 

181011 Knappschaft

AMAZON Smile TVG

Datenschutz | Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

dbb  WBV

Unsere Schulkooperationspartner

HvK Logo 125  AnneFrank Realschule

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok