Nach der Winterpause ging es für die 2.Mannschaft sofort wieder voll zur Sache. Gleich am Montag Abend musste der TVG zum Auswärtsspiel bei den VfL Astrostars antreten. Der Gastgeber trat, durch einige Ausfälle, mit einem Mix aus 6. und 7. Mannschaft an. Bei den Gerthern konnte sich der Coach auf 11 einsatzfähige Leute verlassen und hoffte somit zurecht auf den 4.Sieg in Serie.


Die VfL-er begannen stark und überraschten den TVG mit einer sehr hohen Trefferquote. Egal aus welcher Situation, die Würfe fanden fast immer den Weg durch die Gerther Reuse. Der TVG dagegen lag noch im Winterschlaf und brauchte die ersten zehn Minuten um wach zu werden. Mit 12:25 war es eines der schlechtesten Viertel in dieser Saison.
Nach der Viertelpause, waren die Gäste dann aber wach und drehten sofort ordentlich auf. Mit einem 21:2 Lauf bis zur 17. Minute war das Spiel gedreht. Mit einem weiteren 10:6 in den letzten Minuten, war klar in welche Richtung das Spiel nach der Pause gehen sollte. 
Im 3.Viertel spielten die Gerther  größtenteils weiter konzentriert und zeigten in der Verteidigung eine gute Leistung. Die gute Arbeit, brachte dem TVG vorne immer wieder schnelle Angriffe. Leider wurden diese nicht immer optimal genutzt. Die Gastgeber hatte sich wohl schon zu diesem Zeitpunkt mit einer weiteren Niederlage abgefunden, denn die Intensität im Spiel verflachte zunehmend. Ein etwas besseres Teamplay der Gerther hätte zu diesem Zeitpunkt wohl für ein noch höheres Ergebnis gesorgt, aber das 61:39 war zum Ende des Viertels schon deutlich.
Im letzten Viertel verloren beide Teams dann etwas ihre Strukturen. Sie versuchten nur noch offensiv irgendwie zu punkten und vergaßen die Verteidigung. Mit 26:12 gelang dies den Rot-Weißen zwar etwas besser aber auch eine aktive Defensivarbeit war oftmals nicht erkennbar. Am Ende ein deutlicher 87:51 Sieg gegen eine komplett durchgemischte VfL-Truppe.

"Das Spiel war okay aber trotz des hohen Ergebnis einfach nicht gut von uns. Das 1. Viertel kann passieren aber wir dürfen bei einer Führung, egal wie hoch nicht so larifari spielen! Die Defensive muss bis zum Schluss immer vorhanden sein. Da würden wir bei anderen Gegnern definitiv richtig Probleme kriegen." so der Coach in der Analyse nach dem Spiel.

 

Erst am 21.01.18 wird die Reserve wieder gefordert sein. Dann kommen die Sportsfreunde aus Langendreer zu Besuch in den Gerthe Dome. Das Hinspiel endete 61:56 für den TVG und war bis kurz vor Schluss ein spannendes Spiel.

Impressum | Datenschutz

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok