…riefen die Gerther Herren am Samstag im Schulzentrum, als der Unparteiische zum Anwurf pfiff. „Liegen bleiben, Decke über den Kopf und nochmal umdrehen…das wäre schön gewesen an diesem Tag“, hatte sich wohl der ein oder andere Spieler gedacht. Doch, so wie man beim zu späten Aufstehen früher den Bus zur Schule verpasste, so verpassten die Jungs vom TV Gerthe an diesem Spieltag den Sieg gegen die starken Lippebaskets aus Werne. Nach einem total verschlafenen Start, bei dem man nach 7 Minuten bereits mit 3:18 zurück lag, musste man wieder mal dem Bus zum Sieg hinterher schauen und unterlag folgerichtig mit 62:71 (28:35).

7 Minuten Tiefschlaf!

Viel vorgenommen hatten sich die Gerther. Man wollte den Gegnern um die regionalligaerfahrenen Spieler Brachhaus und Pavleski das Leben schwermachen, durch eine gute Defense und schnelles Umschalten zu einfachen Punkten kommen und das Spiel möglichst lange offen gestalten…die Theorie klang schlicht aber einfach. Die Praxis sah dagegen mal wieder anders aus: In der Verteidigung fehlte die Abstimmung und man gab dem Gegner immer wieder Lücken für einfache Korberfolge. Zudem leitete man durch viele einfach Ballverluste die Gegenangriffe des Gegners ein. Mit einem 14:0-Lauf setzten sich die Lippebaskets bis zur siebten Minute im ersten Viertel bis auf 3:18 aus Sicht der Gastgeber ab und stellte damit schon nach zehn gespielten Minuten die Weichen auf Sieg (9:21).

Der Rest des Spiels ist schnell erzählt: Gerthe war bemüht das Spiel in den Griff zu bekommen, jedoch immer, wenn man auch nur in die gefühlte Nähe eines engen Spiels kam, legte der Gast aus Werne wieder nach. Zwischendurch betrug der Rückstand 15 Punkte (30. Minute; 40:55) und es drohte eine erneute Klatsche. Da die Lippebaskets im letzten Viertel das Spiel nur noch verwalteten, konnte der TVG noch etwas Ergebnis-Kosmetik betreiben. An der Niederlage änderte das aber nichts mehr.

„Es war eine Parallele zum Hinspiel: Wir haben den Start komplett verschlafen und es dann nicht mehr geschafft in Schlagdistanz zu kommen. Jedoch haben wir uns nicht aufgegeben und bis zum Ende gekämpft. Aber man muss dazu eingestehen, dass der Gegner in seiner Spielanlage zu abgebrüht und clever war, um sich nochmal die Butter vom Brot nehmen zu lassen!“, so der Gerther Trainer zum Spiel seiner Mannschaft.

Nach der Karnevalspause zum Tabellenführer!

Nun hat sein Team am nächsten Wochenende, aufgrund der Karnevalspause, Zeit sich auszuschlafen, um am Samstag, den 17.02.2018, um 14:00 Uhr beim SV Dortmund-Derne einen wacheren Auftritt hinzulegen.

Impressum

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!