Einen wichtigen Auswärtserfolg konnte die U14 beim letzten Ligaspiel 2017 beim SVD Dortmund erreichen. Wir mussten bei diesem Spiel leider auf Keyhan und Maxim , die meistens mit dem Ballvortrag beschäftigt sind, verzichten. Diese Rolle übernahm heute Philipp. Durch 2 spielfreie Wochen hatten wir ein wenig den Spielryhtmus verloren, wir haben aber eine neue Taktik einstudiert, die gegen Gegner mit großen Spielern von Vorteil sein kann.

Die ersten 10 Minuten waren wir sehr effektiv bei unseren Chancen. Die Taktik ging auf, wir kamen meistens gut zum Korb, wobei wir sogar manche Chancen noch ungenutzt ließen. Defensiv hätten wir noch etwas besser rebounden können, dadurch gaben wir unnötig sicher gegelaubte Bälle wieder her. Aber insgesamit haben wir mit 21 zu 10 ein starkes erstes Viertel gespielt.

Die ersten 5 Minuten im zweiten Viertel ging wieder mehr an die Gastgeber, die nun besser ins Spiel kamen. Wir konnten aber meistens nachlegen und mit Körben antworten. Durch ein paar Steals und Ballgewinne ging auch dieses Viertel leicht an uns und es ging mit 13 Punkten Vorsprung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wollten die Gastgeber natürlich mehr Druck ausüben. Sie verteidigten härter und offensiv zogen sie das Spiel breiter auseinander. Wir machten den Fehler, den ein oder anderen Spieler aus den Augen zu verlieren und kassierten zu einfache Punkte. Vor allem der Aufbauspieler mit der Nummer 5 attackierte mit viel Tempo unsere Zone, was uns jedes mal vor Probleme stellte und wir so manches unnötiges Foul machten. Mit den Schlusssekunden des Viertels traf Philipp einen 3er von gut 10 Metern Entfernung, aber dieser Wirkungstreffer hatte nicht die Wirkung die wir uns erhofft hatten.

Denn im vierten Viertel, trotz klarer Führung für uns, wurde es nochmal ein anderes Spiel. Die Gegner spielten noch härter und aggressiver. Wir spielten es nicht smart aus, sondern ließen uns zu vielen unnötigen Ballverlusten hinreißen. Dann bekam Philippe sein 5. Foul und die Personaldecke wurde dünner. Dann revanchierte sich Philipp nach einen nicht gegebenen Foul an ihm mit einem unsportlichen Foul. Der Gegner nutzte das Momentum und kämpfte sich Stück für Stück heran. Es wurde nochmal eng. Wir fanden offensiv nicht mehr statt, bzw. trafen viele nicht erfolgreiche Entscheidungen. Die Folge: Nur 4 Punkte im gesamten letzten Viertel. Zum Glück reichte der Vorsprung aus den ersten 3 Vierteln und wir brachten den Sieg mit Ach und Krach über die Ziellinie. 

Endstand: 55 zu 46

So beenden wir ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 mit nur einer Niederlage und wir sind oben mit dabei beim Kampf um den Titel: "Kreismeister 2017/2018"

Viertelergebnisse: 21 zu 10, 13 zu 11, 17 zu 11, 4 zu 14.

Mit dabei waren: Bela, Luca, Ricardo, Ole, Paul, Ian, Philipp, Nick und Philippe

 

Impressum | Datenschutz

TV Gerthe 1911 e.V.
Heinrichstraße 44 a
44805 Bochum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok